Kostenloses Blühwiesen-Saatgut jetzt bei der Gemeinde erhältlich

Ökologie

Auch in diesem Jahr bietet die Gemeinde Heek wieder kostenloses Saatgut für Blühwiesen an. Die Ausgabe ist bereits gestartet. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich insgesamt einiges geändert.

Heek

, 11.05.2021, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bei der Gemeinde Heek gibt es jetzt wieder kostenloses Saatgut für Blühwiesen.

Bei der Gemeinde Heek gibt es jetzt wieder kostenloses Saatgut für Blühwiesen. © DPA

Farbenfroh, schön anzusehen und aus ökologischer Sicht unheimlich wertvoll – das alles trifft auf Blühwiesen zu. Und wie schon in den Vorjahren kann jeder aus der Gemeinde Heek in den Genuss der Farbenpracht kommen und etwas gegen den Populationsrückgang von Insekten tun. Denn ab jetzt gibt die Verwaltung wieder kostenloses Saatgut aus. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich aber einiges geändert.

Die Pakete mit Blühwiesensamen gibt es dieses Mal in zwei verschiedenen Ausführungen. Für innerörtliche Flächen, also jene, die besonders repräsentativ sind, werden reine Blumenmischungen ausgegeben. Dies war der Wunsch des Bauausschusses. Die bunte Farbenpracht soll die Flächen optisch aufwerten und eben auch als Lebensraum für Insekten dienen.

Eine Mischung speziell für Bienen

Für größere Flächen, insbesondere im Außenbereich, wird verwaltungsseitig eine andere Mischung angeboten. Eine, die speziell auf Bienen ausgelegt ist. Schließlich fliegen diese nicht nur „schöne“ Blumen an. Es geht darum, den Insekten als wichtigen Bestandteilen des Ökosystems einen Lebensraum zu bieten und einen Beitrag zum Arterhalt zu leisten. Unabhängig von der Farbenpracht.

Jetzt lesen

Nachdem das Angebot 2018 und 2019 von den Heekern nur sehr sporadisch in Anspruch genommen wurde, sah die Geschichte 2020 deutlich besser aus. Über 100 Personen holten sich im Rathaus eine Blumenmischung ab. Und auch in diesem Jahr seien bereits die ersten Interessenten vorbeigekommen, wie Bauamtsleiter Herbert Gausling im Gespräch mit der Redaktion sagt.

Im Vorfeld einen Termin ausmachen

Wichtig: Wegen der Corona-Pandemie ist ein Besuch im Rathaus nach wie vor nur mit Termin möglich. Wer sich eine Blumenmischung abholen möchte, kann sich an Heeks Klimaschutzmanager, Johannes Hericks, per Telefon (02568/9300-42) oder per E-Mail (j.hericks@heek.de) wenden. Die Verwaltung bittet darum, bei der Anmeldung auch die Flächengröße für die geplante Aussaat mitzuteilen. Mit dem Saatgut werden übrigens auch die Info-Blätter der Herstellerfirma ausgegeben.

Jetzt lesen

Darüber hinaus legt die Gemeinde selbst auch wieder Blühflächen, etwa im Industriegebiet Heek-West oder auf der ehemaligen Hülstafläche, an, wie der Bauamtsleiter mitteilt. Auch einige Bauplätze im Baugebiet Hofstätte sollen eingesät werden. Für weitere Vorschläge ist die Verwaltung offen. Größere Flächen, so Herbert Gausling, dürften gerne noch gemeldet werden. Auch auf diesen will die Gemeinde dann die Aussaat übernehmen.

Lesen Sie jetzt