Markus Janning ist neuer Standesbeamter

Mann zum Heiraten

Den Menschen ihren Weg ins Eheglück ebnen – diese ebenso verantwortungsvolle wie schöne Aufgabe nimmt bei der Gemeinde Heek nun auch Markus Janning wahr.

HEEK

13.03.2015, 18:51 Uhr / Lesedauer: 2 min
Markus Janning ist als neuer Standesbeamter der Gemeinde Heek auch für Eheschließungen zuständig.

Markus Janning ist als neuer Standesbeamter der Gemeinde Heek auch für Eheschließungen zuständig.

Der Verwaltungsfachwirt ist hauptamtlich stellvertretender Leiter im Fachbereich 3 (Bürgerservice, Ordnungsangelegenheiten und Soziales) und dort vorrangig für das Jobcenter und die Betreuung der Asylbewerber in der Gemeinde zuständig. Im Standesamt war er als Vertreter tätig. Nun hat ihn Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff offiziell zum Standesbeamten bestellt.

Zuvor hatte Markus Janning die zweiwöchige Ausbildung an der Akademie für Personenstands- und Standesamtswesen in Bad Salzschlirf erfolgreich absolviert. Neben der Theorie und Rechtsgrundlagen stand auch das Verfassen einer Traurede auf dem Lehrplan. Im Jahr 2004 begann Markus Janning bei der Gemeinde Heek seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Nach bestandener Prüfung wurde er in 2007 übernommen. Zunächst war er im Personalamt tätig, ehe er vor fünf Jahren in den Fachbereich 3 wechselte.

Mit der Pensionierung von Bernhard Gausling Ende des vergangenen Jahres wurde die Stelle des zweiten Standesbeamten frei. Bei der internen Abfrage wurde das Interesse bei Markus Janning geweckt. Mit Angelika Kock und Markus Janning hat die Gemeinde Heek zwei Standesbeamte.

Heiratsfähiges Alter

„Ich konnte mir das gut vorstellen, weil ich selbst im heiratsfähigen Alter bin. Zudem habe ich Spaß daran, Freunde zu verheiraten“, sagte der 27-jährige Junggeselle. Heiratsfähige Menschen hat er genug in seinem Umfeld. Markus Janning ist beim SV Heek vielfältig ehrenamtlich aktiv und er ist stellvertretender Präsident beim Junggesellenschützenverein St. Maria Heek.

Die Orte, an denen man in der Gemeinde den „Bund fürs Leben“ schließen kann, sind zahlreich: Neben dem neu errichteten Trauzimmer im Rathaus der Gemeinde Heek sind Trauungen in historischem wie romantischem Ambiente in Flüecks Mühle in Heek sowie im Haus Keppelborg und im Hohen Haus in Nienborg möglich.

Das Standesamt ist aber nicht nur für das „Heiraten“ zuständig. In Wirklichkeit begleitet das Standesamt die Bürger ihr ganzes Leben lang. Beginnend mit der Geburt, über die Eheschließung oder Lebenspartnerschaft, bis hin zum Sterbefall wird beim Standesamt jeder Vorgang beurkundet.

„Im vergangenen Jahr wurden beim Heeker Standesamt 37 Trauungen und 21 Sterbefälle beurkundet. Für das laufende Jahr liegen bislang 14 Anmeldungen für eine Eheschließung vor“, sagt Standesbeamtin Angelika Kock. Trauungen hat Markus Janning bislang noch nicht durchgeführt. „In der vergangenen Woche musste ich drei Sterbeurkunden ausstellen“, schildert er die nicht so schönen Tätigkeiten im Standesamtswesen.

Weitere Informationen rund um Eheschließungen in der Gemeinde Heek gibt es unter Tel. (02568) 9 30 00 sowie unter info@heek.de.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt