Markus Janning wird mit 98,4 Prozent der Stimmen CDU-Bürgermeister-Kandidat

mlzKommunalwahl 2020

Die Kommunalwahl rückt immer näher. Darum hat die CDU-Ortsfraktion jetzt doppelt Nägel mit Köpfen gemacht. Dabei war eine Sache fast nur noch eine Formalie, allerdings eine sehr eindeutige.

Heek

, 06.06.2020, 04:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war praktisch nur noch eine Formalie, doch auch die gilt es erst mal zu erledigen. Und das haben die Mitglieder des CDU Gemeindeverbandes Heek-Nienborg am Donnerstagabend (4. Juni) mit großer Einstimmigkeit getan. Markus Janning (32) wird offiziell bei der Kommunalwahl am 13. September für die Ortsfraktion ins Bürgermeister-Rennen starten. Und es wurden noch mehr Nägel mit Köpfen gemacht.

Jetzt lesen

Das Votum pro Markus Janning war nicht nur eindeutig, sondern schlicht herausragend. Mit 98,4 Prozent der Stimmen sicherte sich der 32-Jährige die Startkarte zur Bürgermeister-Kandidatur, wie der Gemeindeverband in einer Pressemitteilung verlauten lässt. Von einem „echten Traumergebnis“ ist darin die Rede.

Kämpferischen Worten von Markus Janning

Zuvor hatte Markus Janning mit kämpferischen Worten die Mitglieder auf den kommenden Kommunalwahlkampf eingestimmt. „Unsere Dinkelgemeinde liegt mir am Herzen. Hier bin ich zu Hause. Hier möchte ich als Bürgermeister gestalten,“ so Janning. Sollte dies tatsächlich gelingen, würde das Heeker Urgestein der zweitjüngste Bürgermeister der Gemeinde nach Dr. Kai Zwicker werden.

Stehenden Applaus gab es von den CDU-Gemeindeverbands-Mitgliedern für ihren Bürgermeister-Kandidaten Markus Janning.

Stehenden Applaus gab es von den CDU-Gemeindeverbands-Mitgliedern für ihren Bürgermeister-Kandidaten Markus Janning. © CDU-Gemeindeverband


Selbstverständlich mangelte es an diesem Abend nicht an (politischen) Gesprächsthemen. Die attraktive Gestaltung der Ortskerne von Heek und Nienborg unter Einbindung der Anwohner und Vereine stellte Markus Janning dabei als einen wesentlichen Punkt heraus. „Ich möchte, dass wir uns in Heek, Nienborg und Ahle wohlfühlen,“ so Janning.

Markus Janning hat klare politische Ziele

Dazu sei unter anderem in Heek endlich ein abgestimmtes Gesamtkonzept für Marktplatz, Stiege und die angrenzenden Bereiche erforderlich. In Nienborg sei der Bereich Burg und Hauptstraße genauer in den Blick zu nehmen. Mehr Wertschätzung für die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen wolle er zudem als Bürgermeister vorleben. Dinge wie die Einführung eines Ehreanamttages sowie eine Ausweitung der Ehrenamtskarte zählen für Markus Janning ebenfalls dazu.

Jetzt lesen

Ebenfalls hat der CDU Gemeindeverband die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl des Gemeinderates nominiert. In den neun Heeker Wahlbezirken kandidieren: Hubert Alfert, Wilfried Amshoff, Christian Hilbring, Carsten Latussek, Walter Niemeyer, Jörg Oellerich, Thomas Söbbing, Mario Strehlow und Marion Weichert. In den fünf Nienborger Wahlbezirken sind dies Markus Jasper, Hermann Mers, Jörg Rosery, Elisabeth Voss und Hendrik Wolbeck.

Jetzt lesen

Für aussichtsreiche Listenplätze sind Christoph Venhues, Sarah Vortkamp und Dr. Susanne Weilinghoff vorgeschlagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt