Mit Fantasie zur Kreativität

Heek Da war nicht nur Kreativität, sondern auch handwerkliches Geschick gefragt: Unter der Leitung von Kunsttherapeutin Nicole van Weyck stand das Projekt "Plastisches Gestalten von Fantasiefiguren" in der offenen Ganztagsschule Heek im Mittelpunkt.

13.06.2008, 17:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Kunstwerke zu schaffen, ist eine aufreibende, aber auch spannende Tätigkeit, stellten die kleinen Künstlerinnen und Künstler der offenen Ganztagsschule fest.  MLZ-Fotos (5) privat</p>

<p>Kunstwerke zu schaffen, ist eine aufreibende, aber auch spannende Tätigkeit, stellten die kleinen Künstlerinnen und Künstler der offenen Ganztagsschule fest. MLZ-Fotos (5) privat</p>

Mit 24 Kindern im Alter von sechs bis neun Jahren wurden im vergangenen Schuljahr mit viel Spaß farbenprächtige und humorvolle Figuren gestaltet. "Den Kindern sollte Gelegenheit gegeben werden, sich im unmittelbaren Kontakt mit dem Material ausleben zu können. Zudem sollten sie ihre eigenen konstruktiven Fähigkeiten erfahren und Grenzen im Handeln erkennen", erläutert van Weyck. Vor allem das "Fantasieren" habe dabei eine große Rolle gespielt.

Auf diese Weise entstanden jede Menge fantastische Gebilde, die teils einem realen Motiv wie einem Hubschrauber zugeordnet werden können, teils aber auch völlig abstrakt wirken. Das eigenständige Schaffen hatte in diesem Fall auch etwas Abenteuerliches und Spannendes, stellten alle Beteiligten fest. "Das schönste Erleben war für die Kinder, selbstständig etwas Besonderes geschaffen zu haben", so die Kunsttherapeutin. Entsprechend stolz sind die Kinder auf ihre Kunstwerke, die vom 17. bis 26. Juni in der Volksbank in Heek ausgestellt werden. Sie können dort zu den Geschäftszeiten von allen Interessierten besichtigt werden. mel/pd

Lesen Sie jetzt