Mit strengen Auflagen: Das Zak öffnet jetzt wieder seine Türen

mlzJugendhaus in Heek

Nicht mehr lange, dann ist es soweit. Das Jugendhaus Zak, das wegen der Corona-Krise seit Wochen geschlossen ist, öffnet wieder seine Türen. Doch vieles wird anders als vor der Krise sein.

Heek

, 21.05.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Corona-Pandemie hat natürlich auch nicht vor dem Jugendhaus Zak Halt gemacht. Seit Mitte März mussten dort die Türen geschlossen bleiben. Eine Schutzmaßnahme. Doch jetzt hat das Warten ein Ende. Die Türen werden sich am Montag (25. Mai) wieder öffnen. Doch vieles wird dabei anders als gewohnt sein.

Tobias Smits und Vera Eßeling ist die Vorfreude dennoch deutlich anzumerken, dass bald wieder Leben im Jugendhaus sein wird. Das Leiter-Duo hat zwar den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen nie so ganz verloren, doch Social-Media-Plattformen seien eben auch kein Ersatz für den persönlichen Kontakt. „Wir freuen uns riesig, dass es jetzt wieder losgeht“, sagt Tobias Smits.

Im Ablauf wird sich einiges ändern

Doch vieles wird zunächst noch anders als vor der Corona-Krise sein. Nicht aus Willkür, sondern weil es nach wie vor so einige Dinge mit Blick auf Corona-Schutzverordnung zu beachten gilt. „Ja, das wird alles in etwas anderer Form ablaufen, aber wichtig ist einfach, dass es wieder losgeht“, so Tobias Smits. Und Vera Eßeling ergänzt: „Wir werden uns alle arrangieren müssen, aber das wirkt funktionieren.“

Jetzt lesen

Der Bedarf nach Abwechslung sei bei den Kindern und Jugendlichen mittlerweile sehr groß geworden. „Das hat man in jedem Gespräch zuletzt deutlich gemerkt“, so Tobias Smits. Sowohl vor Ort auf dem Areal des angrenzenden Bikeparks, der bereits geöffnet ist, als auch über die Telefonsprechstunde, die extra aufgrund der Corona-Krise eingerichtet wurde.

Es gelten strenge Auflagen

So weit so gut – doch welche Auflagen gelten nun beim Betreten des Zak? Es fängt mit der Personenanzahl an. Mehr als zehn dürfen sich nicht zeitgleich im Jugendhaus aufhalten. „Darum findet der offene Treff leider auch noch nicht statt“, berichtet Vera Eßeling. Also jener Treff, bei dem jeder kommen kann, der will. In Zeiten mit Begrenzung der Personenzahl schlicht nicht machbar.

Jetzt lesen

Zudem muss jeder, der das Zak betritt, zuvor seine Kontaktdaten bei der Anmeldung hinterlegt haben. Eine solche ist für jede angebotene Aktivität inklusive Bestätigung notwendig. Möglich ist die Anmeldung über die Social-Media-Kanäle des Zak oder per E-Mail (anmeldung-zakdertreff@gmx.de). Das muss sein, um im Fall der Fälle eine Infektionskette nachweisen zu können.

Nicht alle Bereiche sind geöffnet

Des Weiteren dürfen nur zwei der vier Computer genutzt werden. Die Spielecke bleibt geschlossen. Ein Mund-Nasen-Schutz muss zwingend mitgebracht werden. Der muss zwar nicht dauerhaft getragen werden, aber zum Beispiel beim Gang auf die Toilette. Auch müssen die Hände vor dem Betreten des Zak desinfiziert werden. „Wir stellen dafür die Mittel bereit“, sagt Tobias Smits.

Die Spielecke im Zak bleibt geschlossen, denn dort könnte der Mindestabstand nicht eingehalten werden.

Die Spielecke im Zak bleibt geschlossen, denn dort könnte der Mindestabstand nicht eingehalten werden. © Till Goerke

Und trotz der Einschränkungen: Die Kinder und Jugendlichen dürfen sich auf jede Menge Abwechslung freuen. An Ideen mangelt es dem Leiter-Duo jedenfalls nicht. Sie haben bereits für die kommenden zwei Wochen einen bunten „Stundenplan“ entwickelt. Dieser ist auf der Hompage des Zak einsehbar.

Cliquen können das Zak mieten

Von einem speziellen Angebot für Grundschulkinder und einer sogenannten „Chilleria“ ist darin zu lesen. Zudem soll es eine Art Workshop für die weitere Gestaltung des Bikeparks geben. „Wir möchten mit den Kindern und Jugendlichen Ideen sammeln, wie wir gemeinsam den Bikepark in Zusammenarbeit mit dem Bauhof noch verschönern können“, erläutert Tobias Smits. Etwa durch Begrünung, Bänke oder Schilder.

Jetzt lesen

Und für Cliquen soll es bei der „Chilleria“ möglich sein, das Zak für einen gewissen Zeitraum zu „mieten“. Wobei auch dabei natürlich die Corona-Auflagen gelten. „Aber so können die Jugendlichen zum Beispiel Billard oder Playstation immerhin zusammen mit den Freunden spielen“, sagt Tobias Smits.

Für Abwechslung im nach wie vor Corona-eingeschränkten Alltag dürfte das in jedem Fall sorgen. „Wir sind jedenfalls gut vorbereitet und freuen uns auf Montag“, stellt Vera Eßeling klar.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt