Ein tolles Team: Dieter Hovestadt mit Katharina Feldkamp (l.) und Patentochter Laura Hovestadt. © Oliver Kleine
Café Mühle

Münsterländer Flair: Café Mühle in Ahle 33 startet trotz Corona durch

Die Gäste haben abgestimmt. Und das Café Mühle Hovestadt in Heek-Ahle zum „Besten Café im Westmünsterland“ gewählt. Für Inhaber Dieter Hovestadt kam der Erfolg ganz überraschend.

Dieter Hovestadt ist Gastronom aus Leidenschaft. Er möchte seinen Gästen eine gemütliche Umgebung für schöne Stunden schaffen, ihnen eine Freude machen. Jetzt kam es einmal andersherum. Die Menschen, die er bewirtet, machten ihm und seinem Team eine große Freude. Bei einer Online-Abstimmung wählten die Hörer des Lokalsenders WMW sein Café Mühle Hovestadt gemeinsam mit Café Raumkult in Epe zum besten Café im Westmünsterland.

Überhaupt nicht mit dem Erfolg gerechnet

„Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ich bin megastolz darauf, dass so viele Menschen für uns abgestimmt haben“, sagt der 44-Jährige. Nach einem kompletten Umbau des schmucken Gebäudes „in Familienregie“ hat er erst im September 2019 das Lokal an der Adresse Ahle 33 (so hieß das Bordell, das dort zuvor einige Jahre in dem Gebäude geführt wurde) eröffnet. „Und schon im März kam der erste Lockdown. Aber die Gäste haben uns nicht im Stich gelassen. Sie haben uns jedes Mal, wenn wir wieder öffnen konnten, wieder besucht.“

Das Café Mühle Hovestadt in Heek-Ahle bietet Platz für 140 Gäste auf der großen Terrasse.
Das Café Mühle Hovestadt in Heek-Ahle bietet Platz für 140 Gäste auf der großen Terrasse. © Oliver Kleine © Oliver Kleine

Sein Ziel sei es, mit dem Café Mühle einen Ort mit Münsterländer Flair zu schaffen, an dem die Besucher gemütlich und zwanglos bei Kaffee und Kuchen zusammensitzen und klönen können. „Die gemütliche Atmosphäre ist mir besonders wichtig. Ich möchte den Gästen eine schöne kleine Auszeit bereiten.“ Und die haben sich jetzt auf schöne Weise bei ihm bedankt. Die Teilnahme an der Abstimmung haben wohl Gäste angeschoben. „Wir waren erst erstaunt. Und jetzt freuen wir uns riesig.“

Seine Liebe zur Gastronomie entdeckte Dieter Hovestadt schon als Schuljunge. Mit 14 jobbte er zum ersten Mal im Ausflugslokal im Dorf. Auch all die Jahre, die er hauptberuflich als kaufmännischer Angestellter tätig war, arbeitete er an den Wochenenden in seinem Lieblingslokal. Vor 15 Jahren schließlich ergriff er die sich bietende Gelegenheit und kaufte es.

Qualität aus der Region

Seitdem betreibt er in Ahle das Ausflugslokal für Events und Feierlichkeiten sowie das Landhotel. Bei den Produkten setzt Hovestadt auf Qualität aus der Region. In seinem Café bietet er täglich wechselnde Torten und Kuchen an, die von der Traditions-Bäckerei Wensing aus Heek stammen. Der Kaffee kommt von Niehoffs Rösterei in Gronau-Epe. Weitere beliebte regionale Spezialitäten sind die Schnittchen mit Käse oder Schinken oder der Stramme Max.

Und für die abendlichen Gerichte steht der Chef selbst am Herd. Auf der kleinen Karte stehen Salate, Schnitzelgerichte und Vegetarisches. Neben leckeren Speisen und Getränken sei aber vor allem eines ganz wichtig: „Ein tolles Team. Und das haben wir hier die ganze Zeit.“ Das bestätigt Katharina Feldkamp, die sich im Café Mühle um die Gäste kümmert. „Wir verstehen uns hier alle richtig gut. Und für die Gäste haben wir immer ein offenes Ohr.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.