Nachwuchs fördern

02.09.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heek/Kreis "Ein sehr wichtiger Punkt ist der Nachwuchs der Feuerwehren", betonte Tenspolde gestern. Insbesondere im Hinblick auf die kommenden geburtenschwachen Jahrgänge. In diesem Zusammenhang bedauerte Tenspolde, dass er in seiner 15-jährigen Dienstzeit als Kreisbrandmeister es nicht ganz geschafft habe, alle Kommunen im Kreis von der Notwendigkeit einer Jugendfeuerwehr zu überzeugen. Trotz dieses Wermutstropfens war der 31. Leistungsnachweis der Feuerwehren ein Erfolg. wkr

Lesen Sie jetzt