Neuer Bürgermeister in der Startbox

Franz-Josef Weilinghoff

Noch wenige Tage, dann ist es soweit. Bei der konstituierenden Sitzung des neuen Rates am 23. Juni wird Franz-Josef Weilinghoff als Bürgermeister vereidigt und damit die Geschäfte von seinem Vorgänger Ulrich Helmich übernehmen.

HEEK

, 11.06.2014, 18:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
So feierte Franz-Josef Weilinghoff seinen Wahlsieg.

So feierte Franz-Josef Weilinghoff seinen Wahlsieg.

Er scharre mit den Hufen, gesteht Franz-Josef Weilinghoff lachend. Im Gespräch mit der Münsterland Zeitung sagte der designierte Bürgermeister: „Ich bin in der Startbox und warte darauf, dass man mich rauslässt.“ Bei seinem bisherigen Arbeitgeber, der Stadt Gronau, hat Weilinghoff bereits in der vergangenen Woche seinen Ausstand gefeiert. „Ich habe alle Akten übergeben“, sagt er. In Heek warten die neuen Aufgaben noch auf ihn. „Mein Vorgänger hat gesagt, dass er die Amtsgeschäfte bis zum letzten Tag wahrnimmt.“ Die Wahlperiode läuft offiziell bis zum 22. Juni, ergo wird Montag, 23. Juni, Weilinghoffs erster Tag im Amt.

Bis dahin warten noch einige Gespräche auf ihn – mit den Fraktionen wie mit der Amtsleitung in Heek. Mit seinem Vorgänger, Ulrich Helmich, habe er sich bereits ausgetauscht. „Er hat mir den einen oder anderen Hinweise gegeben“, erklärt Weilinghoff. „Das war sehr sachlich und professionell.“ Er wünsche ihm, dass es für ihn gut weitergehe. „Er hat ja gute Arbeit gemacht.“ Auch habe ihn Helmich in laufende Entscheidungsprozesse bereits mit einbezogen. Bei der Wohnungssuche ist Weilinghoff noch nicht endgültig fündig geworden. Aber er habe mehrere Angebote und sei „ganz optimistisch“, etwas Passendes zu finden. Unterdessen nutzt Weilinghoff seinen Resturlaub, um ein paar Tage zu entspannen, bevor es wieder in „Normalbetrieb“ und in einen Sommer voller Termine geht. „Die ersten Termine stehen.“

Schlagworte: