OGS Nienborg: Ergebnisse des Corona-Massentests sind da

mlzCoronavirus

Das Warten hat eine Ende. Die Ergebnisse des am Dienstag durchgeführten Corona-Massentests bei knapp 40 Schülern an der Bischof-Martin-Grundschule in Nienborg liegen jetzt vor.

Heek

, 01.10.2020, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei Tage nach dem Corona-Massentest an der Bischof-Martin-Grundschule in Nienborg liegen die Testergebnisse vor. „Glücklicherweise sind alle Tests negativ ausgefallen“, sagt Kreispressesprecherin Ellen Bulten am Donnerstagnachmittag.

Getestet wurden am Dienstag rund 40 Schüler, nachdem bei einem Mitarbeiter der OGS-Hausaufgabenbetreuung das Coronavirus nachgewiesen wurde. Dafür hat das DRK mehrere Teststationen auf dem Schulhof unter freiem Himmel aufgebaut.

Jetzt lesen

Am Tag nach dem Test konnte der Kreis bereits teilweise Entwarnung geben. Allerdings waren am Mittwoch noch nicht alle Ergebnisse da. „Das liegt daran, dass die Labore im Moment wieder stark ausgelastet sind“, erklärt Ellen Bulten. Schließlich wird momentan wieder häufiger getestet.

Kreis Borken arbeitet mit Labor in Münster zusammen

Gerade durch die Routine-Tests der Lehrer fallen immer wieder Infektionen auf, zuletzt am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Stadtlohn und an der Anne-Frank-Realschule in Ahaus. Der Kreis Borken arbeitet bei allen Tests mit einem Labor in Münster zusammen, erzählt Ellen Bulten. „Dort haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Ergebnisse liegen meist am nächsten Tag vor.“ Dass es nun einmal zwei Tage gedauert hat, sei im Vergleich zu Erfahrungen in anderen Kreisen, wo es manchmal bis zu einer Woche dauert, immer noch sehr positiv.

Das Kreisgesundheitsamt hat die Quarantäne für die Schüler aufgehoben, nur der nachweislich infizierte Mitarbeiter der OGS bleibt natürlich zu Hause. „Also sehen wir uns morgen wieder in der Schule“, schreibt Schulleiterin Bernadette Nabers am Donnerstag auf der Internetseite der Grundschule.

Lesen Sie jetzt