Public Viewing zur Fußball-WM

Bei der Sommerkirmes

Millionen Fans werden während der Fußballweltmeister wieder auf öffentlichen Plätzen den Mannschaften zujubeln. Auch in Heek wird es ein Public Viewing geben - allerdings nur für ein Spiel während der Sommerkirmes.

HEEK

02.06.2014, 18:38 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Abend des ersten Kirmestages werden bei der Jahrmarktparty die Türen ab 19 Uhr geöffnet. Um 21 Uhr wird das zweite WM-Vorrundenspiel zwischen Deutschland und Ghana auf einer Großbildleinwand übertragen. „Ich wünsche mir, dass beim einmaligen Public Viewing brasilianische Stimmung mit jeder Menge Lebensfreude, Fußball, Sonne herrschen wird“, sagt Heidi Schiller. Nach dem Spiel wird DJ Tom van Dahl auflegen. Als Headliner wird Mickie Krause den Partygästen mit seinen Songs wie „Reiß die Hütte ab“ oder seiner neuen Single „Geh mal Bier hol’n“ einheizen. Der Sänger und Entertainer aus dem benachbarten Wettringen, der auch am Ballermann auf Mallorca oder auf Partys im gesamten Bundesgebiet unterwegs ist, werde auch in Heek für beste Stimmung sorgen, hoffen Hellmich und Schiller. Der Eintritt zur Jahrmarktparty ist frei.

Zur „Beste-Freunde-Show“ sind am Sonntagnachmittag alle Kinder und Erwachsenen eingeladen. Ab 13.30 Uhr will der Kindermusiker Frank Acker auf der großen Bühne Kinder und Eltern bezaubern. „Mit den Songs stricken ‚Frank und seine Freunde‘ ein abwechslungsreiches Programm“, heißt es in der Ankündigung zur Sommerkirmes. Auch Prinzessin Mikidoo will die Kinder mit ihrem Zauberstab am Sonntag begeistern. Sie spielt Schlagzeug, wenn das Zappeltier einen „Zappel-Rappel“ kommt. Spätestens wenn „Frank und seine Freunde“ dazu spielen werden, werde das gesamte Publikum begeistert sein, heißt es weiter. Auch für diese Veranstaltung wird kein Eintritt erhoben.

„Mit den kulturellen Höhepunkten wollen wir die Kirmes attraktiver gestalten“, sagt Bürgermeister Ulrich Helmich und lädt die Menschen aus der Region zur Sommerkirmes ein. Ihn freue es, dass mit dem Kirmestrubel, der Jahrmarktparty und dem Event am Sonntagnachmittag abermals kulturelle Höhepunkte in der Dinkelgemeinde angeboten werden. Auf der Kirmes wird es erstmals zu den bereits bekannten Karussells, Ständen und Buden einen sogenannten „Flying Swing“ geben. In luftiger Höhe könnten dort die Gäste den Fahrtwind und einen Blick auf die Kirmes genießen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt