"Qualität gibt es nicht zum Nulltarif"

31.01.2008, 19:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Qualität gibt es nicht zum Nulltarif"

Heek Bernhard Probst "Wir gehen mit einem guten Gefühl ins Jahr 2008", äußerte (CDU) angesichts des Rücklagenbestands von über 2,6 Mio. Euro zu Beginn seiner Haushaltsrede. Und: "Attraktive innerörtliche Entwicklung gibt es nicht zum Nulltarif", machte er mit Blick auf das von der Opposition als zu kostspielig kritisierte Klinkerpflaster an der B 70 klar. "Wir bekommen so viel Zuschüsse und haben diese Rücklage. Die sollten wir für unsere Zukunft einsetzen."

Neben der Erhöhung der Verkehrssicherheit durch beidseitige Geh- und Radwege sowie Querungshilfen stehe eine qualitätsvolle Entwicklung beim Umbau der B 70-Ortsdurchfahrt an eindeutig oberster Stelle. Denn: "Mit dieser Straßenneugestaltung wollen wir uns alle wohlfühlen", so Probst, der den Bereich am Gabelpunkt bewusst in das Konzept mit einschloss: "Der dafür gefundene Investor gibt uns die Hoffnung, dass wir auch hier eine qualitätsvolle Gestaltung bekommen." mel

Lesen Sie jetzt