Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schlesier essen Wellfleisch

Heimattreffen

HEEK. Schlesische Heimatfreunde treffen sich seit 25 Jahren regelmäßig im Eppingschen Hof, um eine in Westfalen unbekannte Spezialität zu essen: das Wellfleisch. Am Donnerstagabend 27. Januar, ist es wieder so weit.

von von Bernhard Gausling

, 05.01.2011 / Lesedauer: 2 min
Schlesier essen Wellfleisch

Beim Wellfleischessen: die Gäste des Heimattreffens im vergangenen Jahr.

Das Bürgerhaus bietet 150 Personen Platz.  Sie können sich nicht nur auf ein warmes Essen freuen, sondern auch auf warme Worte: Die Begrüßung erfolgt durch das Organisationsteam Veronika Ogoniak und Marga Kemper.  Im Laufe des Abends gehts in schlesiescher Heimatsprache weiter. Lieder zur Winterzeit, alte Gedichte, Geschichten und Erzählungen werden aufgefrischt und kleine Theatersketeche aufgeführt, wie die Organisatoren mitteilen. Aber auch Reiseerinnerungen werden an diesem Abend ausgetauscht.

Im Mittelpunkt des Abends steht das gemeinsame traditionelle Wellfleischessen: eine delikate Winterspeise aus schlesieschen Schlachtfesten. Die Fleischspeisen werden nach altem Rezept von der Fleischerei Laschke  zubereitet, deren familiären Wurzeln ebenfalls in  Schlesien liegen.

Anmeldungen nimmt ab sofort Veronika Ogoniak, Tel. (02568)1070 entgegen.

Lesen Sie jetzt