Bildergalerie

Schlöffkenfest

Ein voller Erfolg war das Schlöffkenfest. Im Eppingschen Hof trafen sich auf Einladung des Heimat- und Schützenvereins am Montag nach dem Dreikönigstag viele Heeker, Vertreter von Schützen-, Musik- und Heimatvereinen, dazu Stammtische und Doppelkopfrunden. Sie alle feierten, schunkelten und unterhielten sich viele Stunden lang.
11.01.2016
/
Der Vorstand und Offiziere des Heimat- und Schützenvereins Heek mit dem Schlöffken-Standbild.© Foto: von Wangenheim
Dicht gedrängt stehen die Gäste im Eppingschen Hof.© Foto: von Wangenheim
Gute Stimmung im Eppingschen Hof.
Die Wurst an der Schnese gehört zumn Schlöppkenfest dazu.© Foto: von Wangenheim
Der Musikverein Heek ist in jedem Jahr beim Schlöffkenfest dabei.© Foto: von Wangenheim
Der Vorstand und Offiziere des Heimat- und Schützenvereins Heek mit dem Schlöffken-Standbild.© Foto: von Wangenheim
Christa Voss, die die Bewirtung organisierte, schenkt hier dem Stammtisch Froh und Heiter ein Schnäpschen ein.
Christa Voss organisierte die Bewirtung und war unermüdlich im Einsatz.© Foto: von Wangenheim
Der Junggesellenschützenverein mit seinem König und Präsidenten Markus Kippelt (2.v.r.)© Foto: von Wangenheim
Etliche Doppelkopfrunden trafen sich beim Schlöffkenfest.© Foto: von Wangenheim
Für Stimmung sorgte die Tanzkapelle Happy Music.© Foto: von Wangenheim
Schlöffkenkerls beim Gang über den Krammarkt.© Foto: von Wangenheim
Schlöffenkerls beim Gang über den Krammarkt© Foto: von Wangenheim
Sechs Kunden - damit konnten auch Yvonne und Franz Kaupenjohann nicht zufrieden sein.
Gabriele Rottbaudner hat keinen einzigen Artikel verkauft. Sie war das erste und das letzte Mal beim Krammarkt.© Foto: von Wangenheim
Wer nicht richtig ausgestattet war, bekam im Eppingschen Hof noch Arbeitskittel oder Kappe.© Foto: von Wangenheim
Ehrenpräsident Hermann Wierling musste sich einen neuen Arbeitskittel zulegen, der alte war zu eng geworden.© Foto: von Wangenheim
Hermann Sundermann© Foto: von Wangenheim
Die Alten Freunde haben am Sonntag Musik gemacht, am Montag feierten sie.© Foto: von Wangenheim
Gudrun Schiller (l.) und Hannchen Leusbruck sind in jedem Jahr dabei.© Foto: von Wangenheim
Die Doppelkopfrunde Donnernde Faust hat ihr Spiel in den Eppingschen Hof verlegt.© Foto: von Wangenheim
Etliche Doppelkopfrunden versammelten sich im Eppingschen Hof.© Foto: von Wangenheim
Sorgten ab 7.30 Uhr für Brötchen und Kaffee: Maria Wierling, Irmgard Münstermann, Astrid Alfert, Claudia Gausling, Bettina Münstermann und Hildegard Terwolbeck.© Foto: von Wangenheim
Gute Stimmung im Eppingschen Hof© Foto: von Wangenheim
Gute Stimmung beim Schlöffgenfest© Foto: von Wangenheim
Cäcilia Schäfers (r.) und Elisabeth Wierling haben viele Jahre die Bewirtung übernommen. Jetzt genießen sie einfach nur.© Foto: von Wangenheim
Die Averbecker Jungs feierten kräftig mit.© Foto: von Wangenheim
Der Heimatverein Nienborg kam gerne zum Nachbarn.© Foto: von Wangenheim
Die Hände zum Himmel...© Foto: von Wangenheim
Nur der rechte Schuh ist aus Holz - so will es der Brauch.© Foto: von Wangenheim
Schlagworte