Ist das Spielraumkonzept für Heek und Nienborg noch zeitgemäß? Diese Frage soll nun im Rahmen einer Offensive beantwortet werden. Sabine Nöldemann (Stadtplanung) betont, dass die Kinder und Jugendlichen selbst eng in die Planung mit einbezogen werden sollen.
Ist das Spielraumkonzept für Heek und Nienborg noch zeitgemäß? Diese Frage soll nun im Rahmen einer Offensive beantwortet werden. Sabine Nöldemann (Stadtplanung) betont, dass die Kinder und Jugendlichen selbst eng in die Planung mit einbezogen werden sollen. © Montage: Martin Klose
Spielraumkonzept

Spielplatzoffensive: Kinder und Jugendliche zeigen ihre Lieblingsorte

Über zehn Jahre alt ist das Spielraumkonzept der Gemeinde Heek. Ist das noch zeitgemäß? Die Antwort sollen bei einer Spielplatzoffensive vor allem die Kinder und Jugendlichen selbst geben.

Über zehn Jahre alt ist mittlerweile das sogenannte Spielraumkonzept für die Gemeinde Heek. Seitdem hat sich viel getan – auch hinsichtlich der Interessen und Bedarfe der Kinder und Jugendlichen. Ob dieses Spielraumkonzept eben noch zeitgemäß ist, diese Frage hatte die Wählergruppe Dinkelbündnis (DB) mit einem Antrag im Frühjahr im Ausschuss für Sport, Kultur und Tourismus aufgeworfen. Die weiteren Fraktionen standen dem offen gegenüber. Nun geht es an die Umsetzung: Spielplatzoffensive. Dabei sollen gerade die Kinder und Jugendlichen ein Wort mitreden dürfen.

Bestandsaufnahme ist Grundlage der Offensive

Radtour für Kinder und Jugendliche im Ferienprogramm

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.