Tonnenweise Äpfel werden in Heek zu köstlichem Saft verarbeitet

Die Heeker Landfrauen haben Apfelsaft gepresst.
Die Heeker Landfrauen haben Apfelsaft gepresst. © privat
Lesezeit

Tonnenweise Äpfel haben die Heeker Landfrauen vor Kurzem zu Apfelsaft verarbeitet. Bereits zum 15. Mal fand diese Aktion am vergangenen Wochenende auf dem Hof Gausling in Averbeck statt. Am Tag zuvor sammelten die Teilnehmer Äpfel von verschiedenen Streuobstwiesen auf Heeker Gemeindegebiet, wie es in einer Pressemitteilung der Landfrauen heißt.

Auch Männer halfen beim Pressen der Äpfel mit.
Auch Männer halfen beim Pressen der Äpfel mit. © privat

Auch eine größere Gruppe von Kindern machte hierbei mit. Trotz des regnerischen Wetters hatten die Jungen und Mädchen eine Menge Spaß. Darüber hinaus wurden zahlreiche Apfelspenden bei den Landfrauen abgegeben, die in Saft umgewandelt wurden.

Das Saftmobil aus Büren-Siddinghausen kam am Montag auf den Hof Gausling. Neben den Landfrauen hatten auch zahlreiche Interessierte aus Heek und der näheren Umgebung Äpfel von ihren eigenen Bäumen und Obstwiesen zum Pressen angemeldet.

Kinder staunten darüber, wie die Äpfel geerntet wurden.
Kinder staunten darüber, wie die Äpfel geerntet wurden. © privat

Die Ausbeute war riesig: Insgesamt wurden 11.000 Kilogramm Äpfel zu 6500 Litern naturreinem Apfelsaft verarbeitet, wie die Verantwortlichen betonen.

Ein elektrischer Schredder erleichterte die Arbeit.
Ein elektrischer Schredder erleichterte die Arbeit. © privat

Der Saft wurde im Anschluss an die Pressung erhitzt und ohne Konservierungsmittel oder Zuckerzusätze in Schläuche abgefüllt. „An diesen Tagen waren viele ehrenamtlichen Helfer vor Ort, ohne die die ganze Aktion nicht hätte durchgeführt werden können“, so die Landfrauen in ihrer Pressemitteilung weiter.

Auch die Hydopresse des Kreislehrgartens Steinfurt kam für die Aktion zum Einsatz. An dieser Presse erfuhren die Maxi-Kinder aus vier Heeker Kindergärten anschaulich, wie die Verarbeitung der Äpfel zu Apfelsaft funktioniert. Den köstlichen Saft haben die Jungen und Mädchen im Anschluss direkt probiert.

Die Schläuche mit Saft wurden in Kartons verpackt.
Die Schläuche mit Saft wurden in Kartons verpackt. © privat

„Durch diese Aktion lernten die Kinder auch den Wert des heimischen Obstes und des Saftes kennen, der ohne Zusatz von Zucker hergestellt wird und damit auch ein Beitrag zur gesunden Ernährung darstellt“, heißt es weiter.

Zum Abschluss des Besuchs auf dem Hof Gausling konnten die Kinder noch durch ein Stallfenster Schweine betrachten. Höhepunkt war hierbei ein Ferkel, das aus nächster Nähe zu sehen war.

Die Äpfel kamen vor Ort in die Saftpresse.
Die Äpfel kamen vor Ort in die Saftpresse. © privat

Der gepresste Apfelsaft der Streuobstwiesen kann bei Lisa Gausling, Averbeck 27, erworben werden. Weitere Infos unter Tel. (02568) 933731. Der Erlös der Aktion wird für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt. www.landfrauen-heek.de