Arnold Terliesner, Vorsitzender des Gemeindesportverbandes Heek, betont, dass eine Schließung der Hallen nicht tragbar für die Vereine sei.
Arnold Terliesner, Vorsitzender des Gemeindesportverbandes Heek, betont, dass eine Schließung der Hallen nicht tragbar für die Vereine sei. © Gehring/Mensing
Energie-Mangellage

Trotz Energiesparplänen: „Hallen dürfen nicht geschlossen werden“

Die Kommunen im Kreis werden die Maßnahmen zum Einsparen von Energie verschärfen. Auch Heek. Die Frage ist aber, wie und wo genau. Das Thema Hallenschließung sorgt bei den Sportvereinen für Sorgen.

Es steht außer Frage: Energiesparen ist angesichts der befürchteten Energie-Mangellage angesagt. Auch in Heek. Die Gemeinde selbst muss das bereits verpflichtend seit dem 1. September. Doch die Sparschrauben könnten noch weiter angezogen werden.

„Vorbehalt der Schließung“

Vereine sind bereit, Energie einzusparen

Viele Möglichkeiten, Energie zu sparen

Vorbereitungen für großflächigen Stromausfall

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.