Wegen Corona: Gemeinde Heilig Kreuz bietet „spirituellen Impuls“ per Whatsapp an

Coronavirus

Die Idee ist so innovativ wie simpel. Da das Miteinander wegen der Corona-Pandemie auch in der Gemeinde Heilig Kreuz Heek zum Erliegen kommt, bieten die Seelsorger einen besonderen Service an.

Heek

, 18.03.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Gemeinde Heilig Kreuz geht in der Zeiten der Corona-Pandemie einen kreativen Weg. Die Idee dahinter ist innovativ und simpel zugleich.

Die Gemeinde Heilig Kreuz geht in der Zeiten der Corona-Pandemie einen kreativen Weg. Die Idee dahinter ist innovativ und simpel zugleich. © picture alliance/dpa

Die Corona-Krise macht auch keinen Halt vor dem Miteinander in der Gemeinde Heilig Kreuz Heek. Alle Gottesdienste sind bis auf Weiteres abgesagt. Taufen und Hochzeiten werden verschoben. Beerdigungen finden nur unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen statt. Doch es gibt auch gute Nachrichten – den spirituellen Impuls per Whatsapp aufs Handy. Und das Interesse ist schon jetzt riesig.

„Ich bin selbst ein wenig überrascht, wie super die Sache angelaufen ist“, so Pastoralreferentin Mechtild Sicking im Telefongespräch mit der Redaktion. 193 Abonnenten zählte sie bereits am Dienstag (17. März). Wohlgemerkt: Auf das Angebot hatte die Pastoralreferentin erst am Abend zuvor unter anderem über Facebook aufmerksam gemacht.

Spiritueller Impuls für den guten Start in den Tag

Und was mit „spirituellen Impuls“ vielleicht abgehoben klingt, ist etwas ganz bodenständiges. Etwas, das am Morgen ein Lächeln ins Gesicht der Leser zaubern soll. So umschreibt es Mechtild Sicking. „Es geht darum, dass in Zeiten der Corona-Krise die Menschen nicht jeden Morgen daran als erstes denken müssen, sondern mit etwas Schönem in den Tag starten.“

Dabei sind die Texte kleine, einfache Geschichten, die in der aktuellen Situation Mut machen sollen. Viele Abonnenten, so berichtet es die Pastroalreferentin, hätten ihr bereits die Rückmeldung gegeben, dass sie die Texte ihren Eltern jeden Morgen vorlesen. Also jenen Menschen, die altersbedingt nicht so mit der Technik vertraut sind. „Das scheint also wunderbar zu klappen“, so Mechtild Sicking.

Jetzt war der „richtige“ Zeitpunkt, die Idee umzusetzen

Die Idee als solche existiere schon länger in den Köpfen des kleinen Seelsorgeteams der Gemeinde Heilig Kreuz. Nur zur Umsetzung kam es noch nicht. Bis jetzt. „Für uns war klar, dass genau jetzt dafür der richtige Zeitpunkt ist.“ Und die Zahlen geben dem Team schon jetzt recht. „Wir freuen uns über jeden, der sich anmeldet“, so die Pastoralreferentin. Wie das geht? Einfach das Wort IMPULS als Nachricht (SMS/Whatsapp) an die Telefonnummer (0157) 38413091 von Mechtild Sicking schicken.

Jetzt lesen

Zusätzlich arbeite das Team aktuell an einer Lösung, wie die Seelsorge zu Zeiten der Corona-Pandemie aufrecht erhalten werden kann. Denn Hausbesuche, wie sonst üblich, können derzeit nicht durchgeführt werden. „Viele der Menschen, mit denen wir zu tun haben, gehören zur Risikogruppe. Wer will da die Verantwortung tragen?“, erklärt Mechtild Sicking. „Wir werden da aber eine Lösung finden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt