IG Bönen: Holger Möllers hat für den zweiten Spieltag bereits Ersatzprogramm organisiert

Redakteur
Ex-SVH-Coach Holger Möllers rechnet nicht damit, dass sein Verein Westfalia Kinderhaus am zweiten Spieltag nach Bönen reist. © Sebastian Reith
Lesezeit

Herberns Ex-Trainer Holger Möllers, inzwischen in Diensten des Fußball-Westfalenligisten Westfalia Kinderhaus, rechnet nicht mehr damit, dass die IG Bönen in der Liga antritt. Am zweiten Spieltag (21. August) würde der SC Westfalia Kinderhaus eigentlich beim Aufsteiger IG Bönen antreten.

Doch Holger Möllers kalkuliert mit einem baldigen Rückzug des Klubs, den wegen des weggebrochenen Sponsors so gut wie die gesamte Mannschaft verlassen hat. „Wir gehen in ein Fitnessstudio und machen eine richtige Krafteinheit“, so Möllers. Einen adäquaten Gegner zu finden, sei bei der Spielplanung schwierig. „Da hätte man eventuell in Niedersachsen noch gucken müssen“, sagte Herberns Ex-Trainer, der nun andere Pläne geschmiedet hat.