Unfall Plaßstraße

54-Jähriger aus Werne überlebt spektakulären Unfall in Ascheberg

Ein Autofahrer aus Werne überlebte einen außergewöhnlichen Unfall in Ascheberg. Dabei geriet schließlich sein Fahrzeug in Brand. Der 54-Jährige wurde schwer verletzt.
Ein Mann aus Werne verursachte in Ascheberg einen schweren Unfall. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. © picture alliance / Patrick Seege

Freitag, 20. August 2021, gegen 14.40 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Pkw-Fahrer aus Werne die Straße „Westerhoven“, aus Richtung der Winkelstraße kommend, in Fahrtrichtung der Kreisstraße 3, Plaßstraße.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 54-jährige Mann mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn der Straße Westerhoven ab, fuhr augenscheinlich ungebremst über eine abgeerntete Ackerfläche, durchbrach die Umzäunung einer Viehweide, fuhr über die Viehweide und durchbrach den gegenüberliegenden Weidezaun an der K 3.

Unmittelbar hinter dem Weidezaun kollidierte das Fahrzeug zunächst mit einem Baum, querte die Fahrbahn der K3 und prallte in die Böschung des gegenüberliegenden Straßengrabens. Der Pkw geriet durch den Aufprall in Brand und wurde durch die Besatzung eines Streifenwagens des LAFP (Selm), welcher im Rahmen der Ausbildung unterwegs war, sowie mehrerer Anwohner und weiterer Ersthelfer gelöscht.

Der 54-jährige Fahrzeugführer wurde durch den Unfall schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber einem Krankenhaus zugeführt. Die K 3 (Plaßstraße) war im Bereich der Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten teilweise gesperrt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.