Weihnachtssterne für die Bewohner des Malteserstifts: V. l. Willibald Heimann, Akki Trittschak, Hausleiterin Nicole Fischer und Josef Bernsmann. © Claudia Hurek
Aktionen in Herbern

Adventaktionen in Herbern: Einmal Enttäuschung, einmal Freude

Die Anwohner der Geiststraße in Herbern hatten eine corona-gerechte Nachbarschafts-Aktion vor. Doch die muss jetzt ausfallen. Eine andere Aktion der Siedlergemeinschaft Benedikt funktionierte dagegen.

Seit vielen Jahren treffen sich die Anwohner der Geiststraße in der Weihnachtszeit zum gemütlichen Beisammensein; Weihnachtslieder werden gesungen, Glühwein getrunken. Da das in diesem Jahr nicht möglich ist, hatte Simone Menkhaus eine Idee, um besonders den älteren Anwohnern noch eine vorweihnachtliche Freude zu bereiten.

Jeder erhielt einen Weihnachtsbrief, mit der Bitte, am 4. Advent zu 17 Uhr eine Laterne vor dem Haus aufzustellen, und mit einer Tasse ausgestattet vor die Tür zu treten. Glühwein, Eierpunsch und Kekse sollten kontaktlos verteilt werden und für die richtige Stimmung sollten aus einem großen Lautsprecher Weihnachtslieder erklingen.

„Da hat uns der Lockdown jetzt einen Strich durch unseren gemeinsamen Abend auf Distanz gemacht“, so Simone Menkhaus. „Besonders für unsere älteren Menschen tut mir das sehr leid.“

Weihnachtssterne fürs Malteserstift

Im Jahr 2018 haben die Siedlergemeinschaften Siepen und Benedikt fusioniert und sind seitdem die Siedlergemeinschaft Benedikt Herbern. Der Vorstand hat viele gute Ideen. Gemeinsame Termine fielen allerdings in diesem Jahr Covid-19 zum Opfer.

„Aus diesem Grund wollten wir nicht nur unseren Mitgliedern mit einem weihnachtlichen Gruß eine Freude machen, sondern auch unseren älteren Mitbürgern im Malteserstift St. Benedikt“, so Akki Trittschak, Vize-Vorsitzender. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Willibald Heimann sowie Schriftführer und Kassierer Josef Bernsmann überreichte er am Mittwochnachmittag kleine rote Weihnachtssterne an Hausleiterin Nicole Fischer.

Über die Autorin
Redaktion Werne
Seit fast 30 Jahren ist Herbern nun unser Zuhause und seit gut vier Jahren darf ich über meinen zweiten Herzensort berichten. Ich habe einen großartigen Job als freie Mitarbeiterin, der den eigenen Horizont um ein Vielfaches erweitert.
Zur Autorenseite
Avatar

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt