Arbeitsmarkt in Ascheberg

Arbeitslosigkeit: Weniger Ascheberger ohne Job als noch vor einem Jahr

In Ascheberg, Davensberg und Herbern sind weniger Menschen arbeitssuchend als noch vor einem Jahr um diese Zeit. Im Vergleich zum Vormonat 2021 zeichnet sich aber ein anderes Bild.
In der Gemeinde Ascheberg sind im Juli 2021 weniger Menschen auf der Suche nach einem Job als noch im Vorjahresmonat. © picture alliance/dpa

Die Zahl der Arbeitslosen in der Gemeinde Ascheberg ist im Juli 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 14,7 Prozent gesunken. Das geht aus dem neuesten Arbeitsmarktbericht des Kreises Coesfeld hervor. Demnach waren im Juli des Coronajahres 2020 in Ascheberg, Davensberg und Herbern 102 Bürgerinnen und Bürger als arbeitslos gemeldet. Im Juli 2021 waren es dagegen 87.

Im Vergleich zum Vormonat Juni 2021 hat die Zahl der Arbeitslosen allerdings zugenommen, und zwar um 6 Prozent – 83 Personen waren im Vormonat als arbeitslos in Ascheberg registriert. Kreisweit ist die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat allerdings um 49 Personen zurückgegangen. 1970 Personen gelten aktuell als arbeitslos. „Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote bleibt unverändert bei 1,6 Prozent“, so der Kreis.

Weniger Unter-25-Jährige in Ascheberg arbeitslos im Juli 2021

Auch die Quote aller Arbeitslosen (SGB II und SGB III) im Kreis Coesfeld bleibt weiterhin stabil bei 2,9 Prozent und damit gegenüber dem Vormonat gleich. Derzeit werden 940 arbeitslose Frauen und 1.030 arbeitslose Männer von den örtlichen Jobcentern im Kreis Coesfeld betreut. „Mit 67 Integrationen ist ein deutlicher Anstieg gegenüber den erfolgreichen 45 Vermittlungen im Vormonat zu verzeichnen“, so Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr.

„Gegenüber dem bisherigen Verlauf im Frühjahr zeichnet sich aktuell eine deutliche positive Entwicklung ab“. Im Vergleich zu den gleichen Zeiträumen der Vorjahre ist festzustellen, dass diese Steigerung für diese Jahreszeit nicht üblich ist. Auch hier liege die SGB II-Arbeitslosenquote konstant bei 1,6 Prozent. Besonders in der Gruppe der Unter-25-Jährigen sei ein leichter Rückgang in der Arbeitslosigkeit festzustellen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.