Auf der Autobahn eingeschlafen

ASCHEBERG Während der Fahrt eingeschlafen ist der Fahrer eines Kleintransporters am Dienstag auf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Münster-Süd und der Anschlusstelle Ascheberg.

04.12.2007, 16:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Daraufhin kam der 24-Jährige aus Niedersachsen nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Mittelschutzplanke.

Dort wachte er dann auf und lenkte den stark beschädigten Transporter auf einen Parkplatz.

Er selbst wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bürgermeister Ascheberg
Bert Risthaus über seine schwerste Zeit im Amt: „Das hätte ich mir mein Leben lang nicht verziehen“
Münsterland Zeitung Hotel Wolfsjäger Herbern
Ohne Restaurant, aber mit Saal: Das sind die Pläne der neuen Betreiber im Hotel Wolfsjäger