Auf diesem Teilstück ist die Altenhammstraße ab dem 17. Juli gesperrt

Sperrung in den Sommerferien

Weil die Natursteinrinnen auf der Altenhammstraße in Herbern repariert werden müssen, wird die Straße ab dem 17. Juli auf einem Teilstück gesperrt.

Herbern

12.07.2019, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf diesem Teilstück ist die Altenhammstraße ab dem 17. Juli gesperrt

Kein Durchkommen mehr für Autos: Die Altenhammstraße ist ab dem 17. Juli zwischen Süd- und Bergstraße gesperrt. © Claudia Hurek (Archiv)

In den Sommerferien erneuert die Herberner Tiefbaufirma Mors auf einem Abschnitt der Altenhammstraße in Herbern die Natursteinrinnen und die Pflasterung.

Wie die Gemeinde Ascheberg mitteilt, beginnen die Arbeiten in der ersten Ferienwoche, und zwar am Mittwoch, 17. Juli.

Sechswöchige Sperrung

Dazu muss der Abschnitt der Altenhammstraße von der Kreuzung Südstraße bis zur Bergstraße gesperrt werden. Die Arbeiten auf dem Teilstück zwischen den Hausnummern Altenhammstraße 4 und 13 dauern voraussichtlich sechs Wochen.

Nach Beendigung der Arbeiten darf das Straßenstück ein paar Tage nicht befahren werden, damit die neu befestigten Rinnen aushärten können.

Eine Umleitung wird ausgeschildert. „Während der Bauzeit wird auf die Anlieger größtmögliche Rücksicht genommen, damit sie ihre Grundstücke erreichen können“, teilt die Gemeinde mit.

Auf diesem Teilstück ist die Altenhammstraße ab dem 17. Juli gesperrt

Auf der Altenhammstraße in Herbern werden in den kommenden Wochen Natursteinrinnen und Pflaster erneuert (rote Markierung). © Gemeinde Ascheberg

In der schulfreien Zeit des vergangenen Jahres hatte man sich bereits um den Abschnitt zwischen der Einmündung Neuenhammstraße und der Umfahrt vor der Marienschule gekümmert. Auch hier fanden Reparaturarbeiten an den Natursteinrinnen statt. Die Altenhammstraße war 2018 von Mitte Juli bis Ende August gesperrt.

Lesen Sie jetzt