Betrunken Unfall verursacht - Vier Verletzte

Auf der Autobahnbrücke

Ein Schwerverletzter, drei Leichtverletzte - das sind die Folgen eines Unfalls, der am Dienstagabend auf der Autobahnbrücke über der A1 in zwischen Ascheberg und Herbern passierte. Der Verursacher des Unfalls hatte Alkohol im Blut.

HERBERN/ASCHEBERG

, 17.09.2014, 09:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 23-Jährige selbst wurde schwer verletzt. Drei der vier Menschen, die im anderen Auto saßen, trugen leichte Verletzungen davon - unter anderem die 49-jährige Aschebergerin, die am Steuer saß. Die Polizei stellte fest, dass der 23-Jährige Alkohol getrunken hatte und nahm ihm eine Blutprobe sowie den Führerschein ab. Den Sachschaden schätzten die Beamten auf 10.000 Euro. Neben der Polizei war auch der Löschzug der Ascheberger Feuerwehr im Einsatz. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle und nahm ausgelaufenes Benzin auf. Die L844 war für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt