Zimmerbrand sorgt für großen Einsatz der Feuerwehr im Wohnheim St. Georg

Wohnheim St. Georg

Die Alarmsirene dröhnte laut am Sonntagnachmittag durch Ascheberg. Ein Brand im Wohnheim St. Georg sorgte für einen großen Einsatz der Feuerwehr. 46 Kameraden waren im Einsatz.

Herbern

, 25.02.2019, 16:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Kleiderschrank stand am Sonntagnachmittag im Wohnheim St. Georg an der Sandstraße in Brand. „Wir waren mit einem Großaufgebot unterwegs“, sagt Daniel Heitbaum, stellvertretender Wehrführer der Gemeinde Ascheberg.

Gegen 15 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert und rückte zum Wohnheim aus. „Bei Pflegeneinrichtungen sind wir sehr sensibilisert“, so Heitbaum. Doch letztlich stellte sich heraus, dass der Einsatz nicht so groß war, wie erwartet.

Verantwortliche haben Schlimmeres verhindert

Keine Person wurde bei dem Brand verletzt und alle Bewohner und Mitarbeiter hatten das Gebäude bereits verlassen, als die Feuerwehr ankam, sodass der Einsatz nach zwei Stunden beendet werden konnte.

Die Brandursache untersucht die Polizei aktuell und auch zur Schadenssumme gibt es bislang keine Aussagen. „Die Verantwortlichen haben aber gut gehandelt und sofort angerufen. Dadurch haben sie Schlimmeres verhindert“, so Heitbaum.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bürgermeister Ascheberg
„Vieles hat mich stolz gemacht“: Bürgermeister Risthaus zeigt die Höhepunkte seiner Amtszeit