Defekte Neonröhre löste Großeinsatz der Feuerwehr aus

Sport-Center Ascheberg

ASCHEBERG Eine defekte Neonröhre im Tennis-Squash-Sauna-Center in Ascheberg hat am Samstag einen größeren Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Das Sport-Center an der Industriestraße musste evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

von Von Andre Braune/Wolfgang Gumprich

, 18.10.2009, 13:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Defekte Neonröhre löste Großeinsatz der Feuerwehr aus

Die Feuerwehr wurde am Samstag gegen 17:15 Uhr zu einem Gebäudebrand an der Industriestraße alarmiert. Insgesamt 39 Einsatzkräfte von den Löschzügen Ascheberg und Herbern rückten dabei aus. Bei Eintreffen war das dortige Tennis-Squash-Sauna-Centerbereits stark verqualmt. Ausgelöst wurde der Brand vermutlich durch einenn elektrischen Defekt an einer Neonröhre ausgelöst. Tennis-Squash-Sauna-Center musste evakuiert werden Unter Atemschutz mit dem C-Rohr rückten die Feuerwehrleute dem Brandherd zu Leibe, wie Löschzugführer Reinhard Poppe sagte. Zuvor hatte eine Mitarbeiterin des Sportzentrums versucht, den Brand mit einem Pulverlöscher zu bekämpfen. Gleichzeitig evakuierte die Wehr Gäste, die ein Stockwerk über dem Brand in der Sauna saßen, sie wurden in die Außenbecken geschickt.Suche nach Glutnestern Der Brand war schnell gelöscht, anschließend musste das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter vom Rauch befreit werden. Die Ascheberger Feuerwehr forderte vier Kollegen aus Lüdinghausen an, die unter der Deckenvertäfelung mit einer Wärmebildkamera nach eventuellen Glutnestern suchten. Verletzte gab es nach Auskunft des Löschzugführers keine, die 39 Wehrmänner rückten nach zwei Stunden ab. Über die Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Lesen Sie jetzt