Nächster Einbruch Herbern: Und wieder waren Täter an der Rankenstraße aktiv

Einbrüche in Herbern

Die Serie von Einbrüchen in Herbern reißt nicht ab. Nach etlichen Taten in der vergangenen Woche waren die Täter auch am Montag in Herbern aktiv. Und wieder in derselben Straße.

Herbern

, 04.02.2020, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nächster Einbruch Herbern: Und wieder waren Täter an der Rankenstraße aktiv

Die Einbruchsserie in Herbern setzt sich auch in dieser Woche fort. © picture alliance / Patrick Seege (A)

Eine Einbruchsserie beunruhigt die Bewohner in Herbern. Vier Mal kam es zwischen Montag, 27. Januar und Sonntag, 2. Februar 2020, zu Einbrüchen oder Einbruchsversuchen. Die Täter waren an der Josef-Schürmann-Straße, an der Rankenstraße und an der Straße Auf den Äckern aktiv.

Nun gibt die Polizei einen weiteren Einbruchsversuch bekannt. Unbekannten Täter wollten am Montag, 3. Februar 2020, in ein Haus an der Rankenstraße in Herbern einbrechen. Doch es blieb beim Versuch, denn sie scheiterten daran, zwischen 7.15 Uhr und 17.54 Uhr die Haustür aufzuhebeln. Die Täter flüchteten, ohne Beute zu machen.

Häufung von Einbrüchen in Herbern ungewöhnlich

Für einen kleinen Ort wie Herbern ist eine solche Häufung von Einbrüchen ungewöhnlich: „Vier Taten in so kurzer Zeit sind schon ein Phänomen“, sagt Britta Venker von der Kreispolizei Coesfeld auf Anfrage der Redaktion.

Ungewöhnlich sei, dass die Einbrüche beziehungsweise Versuche in der Nacht stattgefunden haben. Im Gegensatz zu den Taten der vergangenen Woche haben es die Täter am Montag an der Rankenstraße tagsüber versucht.

Die Polizei in Lüdinghausen bittet Zeugen, sich unter Tel. (02591) 793-0 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Eheschließung in Ascheberg
Hochzeit an Schnapszahl-Datum ist im Februar mehrfach möglich: Wie beliebt ist es in Ascheberg?