Marie Voss und Heinz Wesselmann freuen sich über die guten Wahlergebnisse der Grünen in Ascheberg und bundesweit. © Grüne Ascheberg
Bundestagswahl in Ascheberg

„Es geht uns sehr gut“: Grüne gehören zu Gewinnern der Wahl

Die CDU hat zwar die meisten Stimmen in Ascheberg auf sich vereinen können, aber die Sieger dieser Wahl in Ascheberg sind die SPD und die Grünen. Und die freuen sich über die Ergebnisse.

Nicht nur die SPD in Ascheberg gehört zu den Gewinnern dieser Wahl, auch die Grünen in Ascheberg tun es. Für Dr. Anne Monika Spallek hat es sogar gereicht, um über die Landesliste in den Deutschen Bundestag einzuziehen. 12,9 Prozent hat die Kandidatin für den Wahlkreis Coesfeld-Steinfurt II allein in Ascheberg bekommen. Das sind 6,4 Prozentpunkte mehr als noch 2017.

Doch auch bei den Zweitstimmen haben die Grünen zugelegt und sind auf 14,3 Prozent gekommen – ein Plus von 8,9 Prozentpunkten. Als wir den Sprecher der Grünen in Ascheberg Heinz Wesselmann am Montagvormittag zu den Ergebnissen anrufen, ist der schon dabei die Wahlplakate in Herbern mit zwei Mitstreiterinnen abzuhängen. Ascheberg und Davensberg sollten noch folgen.

„Es geht uns sehr gut, weil wir das drittbeste Ergebnis geholt haben“, sagt Wesselmann und lacht vor Freude. Gefeiert hat der Ortsverband das mit rund 30 Personen in einem Lokal in der Herberner Dorfmitte.

„Wir hatten uns am Anfang des Wahlkampfes mehr versprochen“, gibt Wesselmann zu. 20 Prozent, die wären schön gewesen. Aber mit den Ergebnissen in Ascheberg liege man immer noch über dem Bundesdurchschnitt. Und das im „relativ schwarzen“ Münsterland. Nun könne es keine Regierung der Verlierer geben. Wesselmann favorisiert die Ampelkoalition aus Grünen, FDP und SPD. Wesselmann freut sich auch über das Ergebnis von Dr. Spallek. Als Unternehmerin, der Landwirtschaft zugewandt, sei man froh, jemanden zu haben, mit dem man über die Landwirtschaft reden könne.

2017 hatte Friedrich Ostendorff für die Grünen im Kreis Coesfeld aus Ascheberg 6,46 Prozent der Stimmen geholt und saß bisher im Bundestag. Bei den Zweitstimmen hatten die Grünen in Ascheberg 2017 5,43 Prozent der Stimmen gewinnen können.

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite
Eva-Maria Spiller

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.