Fährtenhunde auf dem Prüfstand

Bundessieger

HERBERN Schäferhund Aik lässt sich durch nichts beirren. Hochkonzentriert, die Nase dicht auf dem dunklen Acker, hat er eine Spur aufgenommen. Auf einmal legt er sich hin. Kurzer Augenkontakt mit Herrchen Michael Tomczak. Übersetzt heißt das: "Ich bin fündig geworden".

von Von Tina Nitsche

, 26.10.2009, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der jüngste Vierbeiner im insgesamt 30 teilnehmerstarken Feld bei der Bundessiegerprüfung der Fährtenhunde am Wochenende in Herbern heimste für seine erste Strecke gleich 100 Punkte ein und legte damit gut vor.Hunde mussten 2 Kilometer lange Spur suchen

Der jüngste Vierbeiner im insgesamt 30 teilnehmerstarken Feld bei der Bundessiegerprüfung der Fährtenhunde am Wochenende in Herbern heimste für seine erste Strecke gleich 100 Punkte ein und legte damit gut vor.Hunde mussten 2 Kilometer lange Spur suchen

Was die Hunde an der insgesamt dreitägigen Veranstaltung zu leisten hatten war enorm. Genauer gesagt: Schwerstarbeit. Jeder Hund - die Starter kamen aus der gesamten Bundesrepublik von Sachsen bis Rheinland - hatte bei dieser Prüfung an zwei Tagen innerhalb von 40 Minuten eine jeweils zwei Kilometer lange Spur zu suchen.

Alle Teams, die in Herbern starteten, hatten über schwierige Qualifikationen in ihren Bundesländern den Sprung zur Bundessiegerprüfung des Verbandes für Gebrauchshundevereine e.V. geschafft. Der Herberner Hundeverein richtete die Bundessiegerprüfung aus. Die Teilnehmer zeigten sich begeistert über die hervorragende Vorbereitung und Durchführung vor Ort. Sieger fährt zu den Deutschen Meisterschaften

Am Sonntagabend ehrte dann Bürgermeister Bert Risthaus die Siegerteams. Auf Platz eins landete Roland Schirling mit Hovawart Cado v. Hovestadt, der sich damit die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften nach Zehdenick (Brandenburg) und den Titel Bundessieger sicherte.

Platz zwei belegten gleich zwei Teams: Dr. Gabriele Luhofer mit Entlebucher Cedric und Dr. Andrea Herz mit Berner Sennehund Dornröschen. Auf Platz vier landete der jüngste Hund: Schäferhund Aik.

Lesen Sie jetzt