Ehrenamtliche Hilfe in Ascheberg

Fahrdienst zum Impfzentrum: Seniorenbeirat aus Ascheberg vermittelt Fahrer

Keine Möglichkeit, zum Impfzentrum zu kommen? Für Senioren über 80 Jahre bietet der Seniorenbeirat der Gemeinde Ascheberg deshalb einen Fahrdienst zum Impfzentrum nach Dülmen an.
Der Seniorenbeirat um Karl-Heinz Bartsch bietet einen Fahrdienst für Senioren über 80 Jahren aus der Gemeinde Ascheberg an, um sie zum Impfzentrum nach Dülmen zu bringen. © Seniorenbeirat (A)

Voraussichtlich im Februar starten die Impfungen gegen Covid-19 für den Kreis Coesfeld im Impfzentrum in Dülmen. Als Erstes können sich Bürger über 80 Jahre dort impfen lassen. Dazu erhalten diese demnächst alle notwendigen Informationen per Post.

Seniorinnen und Senioren über 80 Jahre aus Ascheberg, Davensberg und Herbern, die keine Möglichkeit haben, zum Impfzentrum nach Dülmen zu fahren, erhalten Hilfe vom Seniorenbeirat. Die Verantwortlichen bieten einen kostenlosen Fahrdienst an.

„Niemanden alleine lassen“

„Wir möchten niemanden alleine lassen“, betont Thomas Stohldreier, Bürgermeister der Gemeinde Ascheberg. „Alle Seniorinnen und Senioren, die sich impfen lassen möchten, sollen die Möglichkeit haben, zum Impfzentrum nach Dülmen zu kommen.“

Der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Karl-Heinz Bartsch, vermittelt ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer unter dem Motto „Ich bin für dich DAH!“ unter Tel. (02593) 6091230 und unter E-Mail seniorenbeirat@ascheberg.de.

Ehrenamtliche, die einen Fahrdienst zum Impfzentrum anbieten möchten, können sich unter der Tel. (02593) 6094444, per E-Mail an dah@ascheberg.de oder über das Online-Formular bei der Gemeinde Ascheberg melden unter www.ascheberg.de/rat-verwaltung/ich-bin-fuer-dich-dah

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.