Fußball: Coesfeld und Herbern trennen sich 2:2

Liveticker zum Nachlesen

Brenzlig wurde es für Herbern im Abstiegskampf wie erwartet nicht mehr am letzten Spieltag. Gegen den Zweiten der Fußball-Landesliga aus Coesfeld sorgte ein 2:2 dafür, dass es egal war, wie Lotte II gegen Hassel spielt. Herbern hält jetzt auch offiziell die Klasse. Alles zum Spiel: hier im Live-Ticker.

HERBERN

, 08.06.2014, 16:55 Uhr / Lesedauer: 3 min
Herberns Daniel von der Ley (Mitte) hat seinen 19. Saisontreffer erzielt.

Herberns Daniel von der Ley (Mitte) hat seinen 19. Saisontreffer erzielt.

Sven Freitag, Björn Christ, Eric Sabe, David Brockmeier, Dennis Kaminski, Steven Farchmin (65. Simeon Uhlenbrock), Tim Bröer, Dominick Lünemann (72. Sebastian Schütte), Daniel von der Ley, Marian Tüns, Dennis Hölscher (65. Lukas Mangels)

Christian Reffelmann, Christopher Schütter, Christian Dahlmann

1:0 Worms (30.), 1:1 von der Ley (30.), 2:1 Erwig (84.), 2:2 Kaminski (87.)

Das 2:2 geht in Ordnung. Beide Teams haben sich nicht wirklich weh getan. von der Ley macht sein 19. Saisontor und hatte zwischenzeitlich die Torjägerkanone sicher. Sieht aber so aus, als hätte Jussef Saado für Eintracht Werne zweimal getroffen - damit wäre er der Sieger der Kanone.

Langer Ball, Coesfelds Abwehr sitzt schon beim Bier vor der Umkleide und Kaminski darf frei durchlaufen.

 

Hüwe setzt sich über links durch, flacher Pass in die Mitte. Joker Erwig aus 6 Metern flach ins Tor.

Schütte bringt einen Freistoß rein. Alles rechnet mit einer Flanke, aber Schütte zieht das Ding aufs Tor.

Kiffmeyer kommt für Özel.

von der Ley spielt Uhlenbrock frei. Der steht auf der Strafraumgrenze und schlenzt den Ball in Richtung Winkel.

Voss geht bei den Gastgebern raus, Bieß kommt. Bei Herbern geht Lünemann und Schütte kommt.

Nun geht Hölscher runter, Mangels kommt. Auch Farchmin macht Platz und dafür kann sich Uhlenbrock verabschieden. Er hört ja bekanntlich auf.

 Coesfeld wechselt. Grunwald geht runter, Erwig kommt rein.

 

Worms hat nach 40 Sekunden auch gleiche eine dicke Chance. Aus halbrechter Position zwingt er Freitag zu einer Glanzparade.

Gerechtes Ergebnis, wenn Herbern seine Konter besser ausgespielt hätte, wäre vielleicht noch mehr drin gewesen. Lotte ist mittlerweile in Führung. In den Anfangsminuten haben sie sogar einen Elfer verschossen, der weit drüber ging.

Hassel spielt bei den Sportfreunden Lotte II auch für Herbern. Kurz vor der Halbzeit steht es da noch 0:0.

von der Ley bekommt den Ball im Sechzehner, dreht sich um den Gegner und vollendet aus zehn Metern. Hat er klasse gemacht -

Hoher Ball über die Viererkette, Mario Worms ist durch und schiebt ein. Abschiedsgeschenk von dem Mann, der kommende Saison zu Oberliga-Aufsteiger SuS Stadlohn wechselt.

 

Grunwald steht allein vor Freitag und schiebt den Ball am Keeper vorbei. Freitag bekommt die Zehenspitze noch dran und lenkt die Kugel zur Ecke. 

Anpfiff mit dem reaktivierten Björn Christ, der heute für den verletzten Nils Venneker aushilft.  

Herbern wird wohl die Klasse halten - selbst bei einer Niederlage ist das wahrscheinlich. Der einzig verbliebene Konkurrent im Abstiegskampf, die Reserve der SF Lotte, müssten Hassel zweistellig abschießen und selbst keinen Treffer kassieren, um Herben dann noch zu überholen. Oder Herbern eben sehr hoch verlieren. Trotzdem sollte die Bentrup-Elf das Spiel nutzen, um die Saison anständig abzuschließen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt