Gemeinde möchte sich am Zukunftsprojekt beteiligen

ASCHEBERG ZukunftsLAND nennt sich das Projekt, das im Jahr 2016 im Münsterland verwirklicht werden soll. Und wenn es nach den Vorstellungen von Bürgermeister Dieter Emthaus geht, wird viel Geld in die Gemeindekasse fließen.

von Von Wolfgang Gumprich

, 05.03.2009, 15:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gemeinde möchte sich am Zukunftsprojekt beteiligen

In diesem Gebiet wird 2016 die Regionale sein.

  „Es geht um die Region, es werden erhebliche finanzielle Mittel hierher fließen, viele Gäste kommen,“ begründet Bürgermeister Dieter Emthaus das Ascheberger Engagement. In der kommenden Woche müssen der Hauptausschuss sowie der Rat über eine Beteiligung beraten. Es soll eine Agentur mit Sitz im Kreis Borken gegründet werden, an der sich die Gemeinde mit 250 Euro beteiligen soll.   Als örtliche Projekte zählt Emthaus die Breitbandverkabelung mit Glasfaser und Geothermie auf, die Fraktionen habe er aufgefordert, über Vorschläge nachzudenken. In einer Info-Broschüre, die die beiden Münsterlandkreise herausgegeben haben, werden drei Themenfeldern aufgelistet. Die Städte und Gemeinden sollen unter dem Motto „ZukunftsLAND - Die Regionale im Münsterland“ Antworten auf Zukunftsfragen suchen, die auch für andere Regionen des Landes von besonderer Bedeutung sind. Vorgestellt werden sie dann im Jahr 2016.

  Im Themenfeld „Wissen - Wirtschaften - Gestalten“ geht es darum, Verbindungen zwischen der Wirtschaft, Bildungsträgern und sozialen Einrichtungen zu stärken. Das können neue Datennetze oder neue Mobilitätskonzepte sein. Durch das zweite Themenfeld „Bilder - Produkte - Reisen“ soll das regionale Marketing vorangetrieben werden. Dazu heißt es in der Info-Broschüre: „Die ‚Marke Münsterland‘ soll regional, national und international zu einem Synonym für Kultiviertheit, Verlässlichkeit, Qualität und Authentizität werden.“   „Heimat - Landschaft - Freizeit“ heißt es im dritten Themenfeld, in dem Orte und Landschaften als „identitätsstiftende Elemente“ gestärkt werden sollen. In den „Regionalen“ hat eine Region des Landes NRW Gelegenheit, sich mit ihren Qualitäten und Eigenheiten zu präsentieren, unterstützt werden sie durch verschiedene Förderprogramme des Landes. Die Regionale 2013 hat Südwestfalen zum Schwerpunkt.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Hotel Wolfsjäger Herbern
Ohne Restaurant, aber mit Saal: Das sind die Pläne der neuen Betreiber im Hotel Wolfsjäger
Münsterland Zeitung Hotel Wolfsjäger Herbern
Neustart im Hotel Wolfsjäger: Ehepaar Bleckmann übernimmt früher als gedacht und hat neue Pläne