X-Factor, The Voice und Masked Singer: Herberner Gospelworkshop setzt auf prominente Trainer

Gospelworkshop Herbern

Kopf ausschalten und richtig aufblühen: Genau das haben 30 Teilnehmer am Wochenende beim 13. Herberner Gospelworkshop gemacht – und Hilfe von einer Trainerin mit TV-Erfahrung bekommen.

von Merle Marie Bergmann

Herbern

, 22.09.2019, 14:40 Uhr / Lesedauer: 2 min
X-Factor, The Voice und Masked Singer: Herberner Gospelworkshop setzt auf prominente Trainer

So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern. © Merle Bergmann

„Ich liebe es zu sehen, wie Menschen durch die Musik aufblühen und beim Singen den Kopf ausschalten“, sagte Vocal-Coach Uta Wiedersprecher, die gemeinsam mit ihrem Mann Mark Wiedersprecher den Gospelworkshop 2019 in Herbern leitete.

Zum 13. Mal kamen am Samstag und Sonntag, 21. und 22. September, 30 Musik- und Chorinteressierte in der evangelischen Auferstehungskirche an der Ostlandstraße zum Gospelworkshop zusammen. Organisiert hatte ihn Chorleiter Uwe-Reiner Bochmann.

Neue Eindrücke und Impulse vermitteln

„Ich freue mich, dass neben unserem Herberner Gospelchor Sounds of Joy auch Gospelbegeisterte aus der Umgebung zu uns gefunden haben“, sagte Bochmann. „Mir ist es wichtig, dass wir in jedem Jahr neue Eindrücke und Impulse des Gospels vermittelt bekommen, weswegen wir immer andere Dozenten zu uns einladen.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Gospelworkshop 2019 in Herbern

So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.
22.09.2019
/
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann
So sah es aus beim Gospelworkshop 2019 in Herbern.© Merle Marie Bergmann

Als er im vergangenen Jahr auf der Suche nach neuen Dozenten für den diesjährigen Workshop war, sei er schließlich auf das musikalische Ehepaar Mark und Uta Wiedersprecher gestoßen.

Mark Wiedersprecher ist von Beruf Chorleiter, Komponist und Arrangeur. Zudem arbeitet er als Musikproduzent, übernimmt Verantwortung für eine Vielzahl von Studioproduktionen und ist Bandleader bei umfangreichen Live-Events.

Vocal-Coach arbeitete bei vielen Musikshows im Fernsehen

Zusammen mit seiner Frau Uta leitet Wiedersprecher seit 2014 den Gospelchor Shouts of Joy (auf Deutsch: Freudenschreie) in Schwelm, der durch die skandinavische Gospelszene inspiriert ist.

Uta Wiedersprecher studierte Jazz-Gesang an der Essener Folkwang Hochschule, tourt in verschiedenen Ensembles, erteilt Gesangsunterricht und arbeitet zudem als Vocal-Coach bei diversen Musikshows.

Uta Wiedersprecher: Das ist immer sehr aufregend

„Ich habe bereits bei verschiedenen Fernsehshows wie X- Factor‚ The Voice Kids oder Rising Star die Teilnehmer gesanglich unterstützt. Das ist immer sehr aufregend, die Sänger, die oftmals sehr nervös sind, bis zu ihrem Auftritt zu begleiten“, sagte die leidenschaftliche Sängerin, die in diesem Jahr ebenfalls ein Angebot der ProSieben-Erfolgsshow The Masked Singer erhielt.

Ganz bewusst wollte das Ehepaar beim Herberner Workshop auf Noten verzichten, damit die Teilnehmer keine Notenzettel in den Händen halten müssen, sich frei bewegen und den Kopf ausschalten können.

„Gospel strahlt in meinen Augen enorme Positivität, Glauben und Hoffnung aus. Ich möchte, dass die Musik und das Singen Mut machen und ins Herz verankert werden, sodass die Musik auch im Alltag eine Rolle spielt“, so Uta Wiedersprecher. Das Ziel des Workshops sei es schließlich, Musik an die Menschen weiterzugeben.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bürgerschützenverein Herbern
Damengarde im Schützenverein: Mitglied Wiebke Kaufmann erklärt den Sinn hinter der Altersbegrenzung