Auch vor der Profilschule macht die Grippewelle keinen Halt. Vermehrter Ausfall durch kranke Lehrer führt zu häufigem Unterrichtsausfall.

Ascheberg

, 22.03.2019, 17:14 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bereits seit Anfang Februar müssen die Schülerinnen und Schüler in Ascheberg an der Profilschule wegen der Grippewelle auf den Chemie-Unterricht verzichten. Auch andere, vor allem aber naturwissenschaftliche Fächer, seien betroffen. In Physik und Mathematik seien erfreulicherweise Vertretungen gefunden worden, heißt es auf Nachfrage der Redaktion aus der Schulleitung.

Mit diesem Problem stehe die Profilschule nicht allein da. Landesweit klagten Schulen über häufige Krankmeldungen: „Sowohl vonseiten der Lehrer als auch vonseiten der Schüler“, erklärte Schulleiter der Profilschule Ascheberg, Jens Dunkel. Grund sei die diesjährige Grippewelle.

Schule will Folgen des Unterrichtsausfalls mildern

Es werde in Ascheberg alles getan, um so wenig Unterricht wie möglich, ausfallen zu lassen, so Dunkel. Jüngere Schülerinnen und Schüler hätten Vertretungsunterricht oder zumindest eine Aufsicht.

Die älteren Schüler, welche auch nachmittags Unterricht hätten, dürften in dem Fall nach Hause gehen.

Manche Schüler freuen sich, andere denken ans Nacharbeiten

Die Schüler sind geteilter Meinung über den Ausfall an Stunden. Manche freuen sich über die zusätzliche freie Zeit, andere ahnen, dass sie den Stoff werden nachholen müssen.

Schulleiter Dunkel sagt, er sei im ständigen Austausch mit der Schulpflegschaftsvertretung, die den Unterrichtsausfall möglichst schnell reduzieren möchte. Im Fall des Chemieunterrichtes bemühte sich die Schule schon seit Längerem um eine Vertretung. Bisher vergeblich.

Vor allem neunte und zehnte Klassen sind betroffen

Betroffen sind vor allem die Klassen neun und zehn. Um den versäumten Stoff nachzuholen, möchte der Schulleiter Projekttage in Chemie anbieten. Laut Vertretungsplan steht Chemie ab kommendem Montag wieder auf den Stundenplänen der Schüler. Was bei einem erneuten Ausfall geschieht, bleibt offen.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Übermittagsbetreuung in Herbern
Übermittagsbetreuung für alle Kinder ab 2025: Ist das in der Marienschule in Herbern machbar?