26 von 38 Buchen der Allee an der Hegemer Straße müssen gefällt werden. © Gemeinde Ascheberg
Bäume in Ascheberg

Großteil von Buchen-Allee an Hegemer Straße in Ascheberg muss gefällt werden

Die Bäume sind irreversibel geschädigt und müssen gefällt werden: 26 der 38 Buchen der Allee an der Hegemer Straße müssen weg. Die Politik fordert mehr Öffentlichkeitsarbeit.

„Es ist ein trauriges Thema“, sagte Klaus van Roje (Fachgruppenleiter Bauen und Wohnen) am Dienstagabend (24. November) im Nachhaltigkeits- und Mobilitätsausschuss (NMA). An der Hegemer Straße in Ascheberg müssen 26 von 38 Buchen der dortigen Allee gefällt werden, die laut der Verwaltung massive Trocken- und Hitzeschäden aufweisen. Hier löst sich großflächig die Rinde ab. „Ich wohne in der Gegend, ich gehe da spazieren. Ich kenne die Bäume sehr gut“, führte van Roje fort. Dabei seien ihm in den vergangenen 1 bis 2 Jahren Schäden an den Buchen aufgefallen.

Pilze haben die trockenen Bäume befallen und geschädigt

Über die Autorin
Redakteurin
Gebürtige Münsterländerin, seit April 2018 Redakteurin bei den Ruhr Nachrichten, von 2016 bis 2018 Volontärin bei Lensing Media. Studierte Sprachwissenschaften, Politik und Journalistik an der TU Dortmund und Entwicklungspolitik an der Philipps-Universität Marburg. Zuletzt arbeitete sie beim Online-Magazin Digital Development Debates.
Zur Autorenseite
Eva-Maria Spiller

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.