Hallenbad Herbern

Hallenbad Herbern: Ab sofort sind mehr Badegäste erlaubt

Ab sofort können mehr Badegäste das Hallenbad in Herbern besuchen. Eine telefonische Anmeldung ist allerdings weiterhin nötig. Alle wichtigen Infos lesen Sie hier.
Die Gemeinde Ascheberg will so vielen Kindern wie möglich in mehreren Schwimmkursen das Schwimmen beibringen. © Eva-Maria Spiller

Im Hallenbad in Herbern können sich ab sofort wieder 9 Personen gleichzeitig aufhalten. Eine Vorab-Anmeldung unter der Tel. (02593) 6095040 zu den Öffnungszeiten des Bades ist allerdings weiterhin nötig. „Badegäste müssen sich jeweils am Vortag für eine feste Uhrzeit anmelden“, heißt es von der Gemeinde Ascheberg.

Ursprünglich sei geplant gewesen, die Besucherzahl auf 12 Personen zu erhöhen. Das habe aber „leider aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht umgesetzt werden“ können, heißt es in einer Pressemitteilung. „Damit möglichst viele Bürgerinnen und Bürger das Bad nutzen können, ist die Verweildauer für jeden Badegast auf eine Stunde beschränkt“, hatte der Fachbereisleiter für Ordnung und Soziales, Thomas Stohldreier, Anfang Juni erklärt.

Laufwege sind als „Einbahnstraßen“ markiert

Im Gebäude des Hallenbads sind die Laufwege als „Einbahnstraßen“ markiert, damit die Besucher ausreichend Abstand zueinander halten können. Bei der telefonischen Anmeldung erhalten die Badegäste direkt eine Zusage, wann sie ins Schwimmbad kommen können.

„Leider ist im engen Flur kein Mindestabstand von 1,5 Metern möglich, so dass die Föne derzeit nicht genutzt werden können“, erklärte Viola Stasch gegenüber unserer Redaktion Anfang Juni. Im April war die Filteranlage des Hallenbades für knapp 20.000 Euro erneuert worden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.