Hayfield-Festival beugt sich der Kommunalwahl

Termin erst am 27. Juni

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) lenkt beim Hayfield-Festival ein: Die zweite Auflage der Musikveranstaltung findet nun doch nach der Kommunalwahl statt - und zwar am 27. Juni auf der Amtswiese in Herbern.

HERBERN

, 21.03.2014, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die zweite Auflage des Hayfield-Festivals soll nun am 27. Juni in Herbern steigen. "Plattrock" aus Nordkirchen waren beim letzten Mal dabei.

Die zweite Auflage des Hayfield-Festivals soll nun am 27. Juni in Herbern steigen. "Plattrock" aus Nordkirchen waren beim letzten Mal dabei.

Daraufhin wollte die UWG auf die Herberner Amtswiese ausweichen. Auch hier verweigerte die Gemeinde Ascheberg die Zustimmung, da es sich so kurz vor der Wahl eindeutig um eine politische Veranstaltung handeln würde - und man dazu eine Grundsatzentscheidung durch den Gemeinderat benötige. Auch wenn für die UWG laut eigener Aussage "keine triftigen Gründe gegen eine Durchführung des Hayfield-Festivals im Mai" sprechen, steigt die Veranstaltung nun im Juni - "weil der UWG das Festival zu wichtig ist, um es in politischen Irrungen und Wirrungen untergehen zu lassen".

Beim Hayfield-Festival sind wie vor zwei Jahren Auftritte mit einer Länge zwischen 15 und 30 Minuten geplant. Bis zum 15. April können sich alle, die diese Gelegenheit wahrnehmen möchten, bewerben. 

  • Eine kurze Beschreibung der Darbietung,
  • ein Foto und, falls vorhanden,
  • eine Demo

können eingesandt oder abgegeben werden bei Toni Brockmeier, Talstraße 1, in Herbern.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hayfield-Festival mit sieben Bands

Bunt, laut und mit viel guter Stimmung – so gab sich das „Hayfield Festival“ am Samstag auf der Amtswiese. Dies wurde von der Unab-hängigen Wählergemeinschaft Ascheberg (uwg) organisiert. Sieben Bands gestalteten am Nachmittag ein super Programm.
02.06.2012
/
Richtiges Festivalfeeling kam auf der Amtswiese bei den Zuhörern auf.© Foto: Laura Steinke
Der Gitarrist von "Slaughter Machine" und "Leapfrog an Unicorn" spielte ein Solo, dass das Publikum sehr begeisterte.© Foto: Laura Steinke
"Slaughter Machine" machte mit rockigen E-Gitarrenklängen Stimmung auf dem Festival.© Foto: Laura Steinke
Die Spieler vom SV Herbern versorgten das durstige Publikum mit Getränken.© Foto: Laura Steinke
Cäcilie Fabritius verleiht dem Lied "Faiytale"mit der Mundharmonika noch mehr Gefühl.© Foto: Laura Steinke
"Matroschka" spielen gefühlvolle Lieder mit Gitarre und Schlagzeug.© Foto: Laura Steinke
Auch wenn "Plattrock" ,aus Nordkirchen, die letzte Band war überzeugten sie mit Rockmusik und Folk.© Foto: Laura Steinke
Der Sänger von "Plattrock" spielte Banjo und motivierte die Zuschauer zum Mitklatschen.© Foto: Laura Steinke
Einige Jungs konnten sich nicht mehr auf den Plätzen halten und sprangen bei fetziger Rockmusik durch die Gegend.© Foto: Laura Steinke
Was Attic Patrol ausmacht: Die Kombination von Schlagzeug und der rockigen Stimme von Kira Hüttemann.© Foto: Laura Steinke
Yannik Havers ließ die Zuschauer jubeln, auch wenn er nur Ersatzschlagzeuger war.© Foto: Laura Steinke
v.l.: Cäcilie Fabritius und Sophia Westhues bilden die Band "Matroschka".© Foto: Laura Steinke
Das Hayfield-Festival im Juni 2012 auf der Amtswiese in Herbern war ein Erfolg. Den möchte die UWG wiederholen - allerdings nur im Mai, vor der Kommunalwahl.© Foto: Laura Steinke
Schlagworte

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt