Heimrat: Michael Weißenberg einstimmig wiedergewählt

HERBERN Es war bereits die 45. Sitzung des Heimrates, die am Donnerstag unter der Leitung von Helmut Weißenberg zur Vollversammlung tagte. Eingeladen waren alle Vereine und Gruppen, die das Pfarrheim nutzen. Während die Regularien schnell über die Bühne gingen, wurde anschließend Kritik geübt.

von Von Heinz Rogge

, 13.03.2009, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heimrat: Michael Weißenberg einstimmig wiedergewählt

Nur mäßig war die Vollversammlung besucht.

Das Protokoll der letzten Vollversammlung wurde von Helmut Weißenberg verlesen und von der nur mäßig besuchten Versammlung genehmigt. Der Heimrat, der aus vier Mitgliedern besteht, hat sich im letzten Jahr drei Mal getroffen. Manfred Neuhaus bedankte sich beim Heimrat für die Bereitstellung des Pfarrheimes an drei kompletten Wochenenden für eine Gruppenleiterschulung, an dem Jungen und Mädchen von Kolping Ascheberg, dem SVH und besonders auch von den Ferienlagern und den Messdienern teilnahmen. Keine Anschaffungen, keine Ausgaben Im letzten Jahr wurden vom Heimrat keine Anschaffungen getätigt. Deshalb entstanden auch keine Ausgaben. Es gab in der Kasse keine Veränderungen. Die Kasse wurde von Renate Gesenhoff und Klara Löcke geprüft und für korrekt befunden. Auf Antrag wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Das turnusmäßig ausscheidende Mitglied Helmut Weißenberg wurde einstimmig wiedergewählt. Für die ausscheidende Kassenprüferin Klara Löcke wurde Andrea Heitbaum gewählt.

Unter Punkt Verschiedenes wurde bemängelt, dass sich die Benutzergruppen des Pfarrheimes St. Benedikt nicht in die Bücher eintragen, wie es vorgesehen ist. Das trifft auch besonders für die Nutzung der beiden Küchen zu. Ein neuer Heißluftherd für die Küche im Keller soll angeschafft werden. Eine klappbare Arbeitsplatte in der Küche im Erdgeschoss soll zusätzliche Arbeitsmöglichkeiten bringen.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bürgermeister Ascheberg
Bert Risthaus über seine schwerste Zeit im Amt: „Das hätte ich mir mein Leben lang nicht verziehen“
Münsterland Zeitung Hotel Wolfsjäger Herbern
Ohne Restaurant, aber mit Saal: Das sind die Pläne der neuen Betreiber im Hotel Wolfsjäger