Hier wirkte der Ascheberger Künstler Friedrich Press

Interaktive Karte

Er war Aschebergs bedeutendster freischaffender Künstler. Am 7. September wäre Friedrich Press 110 Jahre alt geworden. Seit kurzem stehen in Ascheberg und Davensberg sechs rote Landschaftsrahmen aus Holz, die auf die Wirkungsorte des studierten Bildhauers hinweisen. Wo, das zeigt unsere interaktive Karte.

ASCHEBERG/DAVENSBERG

, 12.08.2014, 17:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine der Stationen ist das Ascheberger Rathaus.

Eine der Stationen ist das Ascheberger Rathaus.

Dazu gehört auch die Straßenausstellung, die mit roten Landschaftsrahmen auf die Wirkungsorte des Künstlers aufmerksam macht. Sechs verschiedene Stationen sind so noch bis 12. Oktober gekennzeichnet und anhand von Fahnen innerhalb der Fenster erläutert. Wo sich die Stationen befinden, zeigen wir auf dieser Karte.

auf einer größeren Karte anzeigen  

Die abstrakte Kunst von Friedrich Press spaltet die Gruppe der Betrachter. Von den einen radikal abgelehnt, sind die anderen begeistert von der Reduktion auf das Wesentliche. Press geht es um Grundwahrheiten menschlicher Existenz, Glaube, Zweifel, Schmerz, Liebe, Trauer und Freude. Diese will er veranschaulichen und nutzt dazu die inhaltliche und formale Abstraktion. „Ich will Christus nicht darstellen, denn ich weiß nicht, wie er aussah. Ich will nur das Zeichen setzen.“, so die Aussage von Friedrich Press.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt