Initiative fürchtet "Fracking durch die Hintertür"

Video-Interview

Nachdem Hamm Gas Erkundungsflüge durchgeführt hat, um in und um Herbern ungiftige Gasfördermethoden zu prüfen, kam am Dienstagabend die Bürgerinitiative für sauberes Trinkwasser (BIST) zusammen. Im Video-Interview erklärt Vorsitzender Wilfried Voß, welche Befürchtungen die Mitglieder umtreiben.

HERBERN

, 03.09.2014, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Botschaft der Fracking-Gegener am Abend der Versammlung: Den Gasförderern lieber erst gar nicht den kleinen Finger reichen, sonst nimmt er den ganzen Arm. 

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt