Jagdhund beißt kleinen Familienhund zu Tode

Tier-Tragödie

Eine tierische Tragödie ereignete sich am vergangenen Samstag am Meinhövelerweg in Davensberg. Im Mittelpunkt: zwei Hunde.

Ascheberg

, 04.02.2019, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein ausgebüxter Jagdhund hat am Meinhövelerweg in Davensberg einen kleinen Familienhund gebissen und tödlich verletzt. Das war am späten Samstagabend, 2. Februar 2019. Beide Hunde waren nicht angeleint.

Der Jagdhundbesitzer, ein Mann aus Ascheberg, kam laut Polizei erst dazu, als es schon zu spät war. Trotz Notoperation starb der kleine Mischlingsrüde in einer Tierklinik.

Der Besitzer, ein Ascheberger, hat inzwischen Anzeige erstattet – wegen Verstoßes gegen das Landeshundegesetz.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen