Kreisquizturnier der Landjugend erfordert Geschick und Wissen

ASCHEBERG Es verlangte den Landjugendlichen schon einiges ab, um sich für das Kreisquizturnier zu qualifizieren. 24 Ortsgruppen der Landjugend aus dem gesamten Kreis Coesfeld beteiligen sich diesmal an dem beliebten Event.

05.03.2009, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kreisquizturnier der Landjugend erfordert Geschick und Wissen

Geschick und Schnelligkeit waren beim Bobbycar-Parcours gefragt.

Start der Vorausaktion für das Kreisquizturnier war in den Bezirken Lüdinghausen und Coesfeld.

Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo die Ortsgruppen sich mit so vielen Personen wie möglich in einen VW Golf quetschen sollten, kam es bei der Vorausaktion in diesem Jahr mehr auf Geschick, Wissen und Schnelligkeit an.Mit dem Bobbycar durch den Parcours

Die Ortsgruppen tappten völlig im Dunkel, da sie noch nicht wussten was auf sie zukam als die Kegel in einem Abstand von 1,20m aufgebaut und der Eimer mit Wasser gefüllt wurde....... dann rollte das Bobbycar heran....jetzt war alles startklar.

Die Aufgabe bei dieser Aktion bestand darin, in 10 Minuten mit dem Rutschauto maximale Rundenzahl durch einen Parcours von Kegeln zu fahren. Um die Strecke zu vereinfachen konnten Kegel weggespielt werden. Dazu war besonderes Geschick gefragt. 5 Jugendliche mussten einen Eimer mit Wasser jeweils mit einem Finger balancieren. Solange der Eimer in der Luft "schwebte", konnten Fragen beantwortet werden. Pro richtige Antwort verschwand dann ein Kegel.Kniffelige Aufgaben

In einigen Orten waren die Voraussetzungen besonders schwierig, aber auch Eis, Schnee und beachtliche Kälte konnten die Landjugendlichen nicht stoppen. Egal ob mit bloßen Händen angetrieben, mit Stöckelschuhen oder rückwärts. Mit vollem Körpereinsatz und großer Begeisterung gab jede Ortsgruppe ihr Bestes, bis die Reifen glühten.

Die Wertung ihrer Rundenzahl werden die Jugendlichen allerdings erst am Samstag, 7. März, beim abschließenden Kreisquizturnier in Lüdinghausen erfahren. Bis zu diesem Termin müssen durch die Ortsgruppen auch noch allerhand kniffelige Aufgaben gelöst werden. Zum Bezirk Lüdinghausen gehören folgende Ortsgruppen: Ascheberg, Herbern, Lüdinghausen, Nordkirchen, Olfen, Selm, Senden, Seppenrade, Werne/Stockum.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Bürgermeister Ascheberg
Bert Risthaus über seine schwerste Zeit im Amt: „Das hätte ich mir mein Leben lang nicht verziehen“
Münsterland Zeitung Hotel Wolfsjäger Herbern
Ohne Restaurant, aber mit Saal: Das sind die Pläne der neuen Betreiber im Hotel Wolfsjäger