Susanne Wienzek, Inhaberin der Westerwinkel Apotheke, hat vorerst genug FFP2-Masken für ihre Kunden. Hier zu sehen im Dezember 2020. © Claudia Hurek
Medizinische Masken

Maßnahmengerechte Masken in Herberner Apotheke: So ist die Lage

Die Maskenpflicht wird verschärft. Stoffmasken reichen in Geschäften und dem öffentlichen Verkehr nicht mehr aus. Die Westerwinkel-Apotheke in Herbern bietet verschiedene Lösungen.

Am Dienstag, 19. Januar, sind die Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengekommen, um über die Verschärfung des bestehenden Corona-Lockdowns zu beraten.

Dabei wurde unter anderem beschlossen, dass sogenannte medizinische Masken oder FFP2-Masken in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln zur Pflicht werden. Im Vorfeld wurde eine FFP2-Maskenpflicht bereits häufiger diskutiert. Das Bundesland Bayern ist bereits einen Schritt weitergegangen. Hier dürfen seit Montag, 18. Januar, nur FFP2-Masken getragen werden.

Die Diskussion um die Masken in den vergangenen Tagen und das Vorpreschen Bayerns in dieser Frage hat zu einer erhöhten Nachfrage nach FFP2-Masken in Herbern geführt.

Vorerst genug Masken verfügbar

„Die Nachfrage ist massiv. Wir haben noch nie so viele FFP2-Masken verkauft. Bei den medizinischen Masken ist die Nachfrage ein wenig zurückgegangen“, sagt Susanne Wienzek, Leiterin der Westerwinkel-Apotheke in Herbern.

Zur Zeit können auch Corona-Risikopatienten mit Vorerkrankungen und Menschen über 60 gegen Vorlage eines Berechtigungsscheines und 2-Euro-Zuschlag sechs FFP2-Masken in Apotheken erhalten. Die Aktion geht auf eine Verordnung des Bundesgesundheitsministerium zurück.

Könnten deshalb die FFP2-Masken in der Apotheke knapp werden? „Nein. Es ist kein Problem genug Masken für beide Gruppen in den nächsten Wochen zur Verfügung stellen zu können. Aber es hängt natürlich davon ab, wie lange es noch weitergeht“, sagt Wienzek.

Drei maßnahmenkonforme Masken im Angebot

Die FFP2-Masken müssen mit dem Metallbügel nach oben und optimalerweise faltenfrei aufgesetzt werden, erklärt die Apothekerin. „Wie lange man die Masken tragen darf, da scheiden sich die Geister“, sagt Wienzek. Ihre persönliche Meinung sei, dass man die Maske mehr als einmal tragen kann, wenn man damit nur Einkaufen geht. Zwischendurch solle man die Maske gut auslüften lassen. Eine FFP2-Maske kostet in der Westerwinkel-Apotheke in Herbern 2,95 Euro.

Medizinische Masken hat die Apotheke ebenfalls im Angebot. Diese Masken seien Einmalprodukte, die man maximal zwei- bis dreimal tragen sollte. „Es kommt auf die Durchfeuchtung der Maske an“, führt Wienzek fort. Ein 5er-Pack kostet 3,95 Euro.

Die speziellen Masken der Herberner Firma KL Medical, die Viren abtöten, gibt es im 5er-Pack für 6,95 Euro. Die Apothekerin und Joachim Raguse, Geschäftsführer von KL Medical, bestätigen auf Nachfrage, dass die „Virenkiller“-Masken den neuen Anforderungen entsprechen.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.