Mietpreise in Ascheberg

Mietpreise in Ascheberg: Bis zu 4,50 Euro pro Quadratmeter Unterschied

Die Mietpreise in der Gemeinde Ascheberg variieren derzeit um bis zu 4,50 Euro pro Quadratmeter in der Kaltmiete. Das geht aus dem neuen Mietspiegel des Kreises Coesfeld hervor.
Die Mietpreise in der Gemeinde Ascheberg variieren je nach Größe, Lage und Zustand um bis zu 4,50 Euro pro Quadratmeter in der Kaltmiete. © (A) Eva-Maria Spiller

Der Kreis Coesfeld hat den neuen Mietpreisspiegel für die Gemeinde Ascheberg veröffentlicht. Demnach unterscheiden sich die Kaltmieten pro Quadratmeter in der Gemeinde um bis zu 4,50 Euro. Abhängig ist der Preis pro Quadratmeter zum einen vom Alter des Wohngebäudes, zum anderen werden Kriterien wie Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage berücksichtigt.

Für Wohnraum von 25 bis 50 Quadratmetern in einem Wohnhaus aus den Jahren 1950 bis 1974 etwa werden Stand 1. Dezember 2020 zwischen 5,50 und 6,45 Euro an Kaltmiete erhoben. Bei etwas größeren Wohnungen aus denselben Baujahren liegen die Preise etwas niedriger: 5,25 bis 5,50 Euro für Wohnungen von 51 bis 100 Quadratmetern Größe, 4,95 bis 5,60 Euro für 101 bis 130 Quadratmeter Wohnfläche.

Bis zu 8,45 Euro bei modernen, kleinen Wohnungen möglich

Bei Wohnungen aus den Jahren 1974 bis 1994 variieren die Quadratmeterpreise von 5,25 bis 6,65 Euro, aus den Jahren 1995 bis 2009 zwischen 5,45 bis 7,05 Euro. Die Vermieter, deren vermieteter Wohnraum in den Jahren 2010 bis 2019 entstanden ist, nehmen im Schnitt eine Quadratmetermiete von 6,65 bis 8,45 Euro für 25 bis 50 Quadratmeter große Wohnungen, 6,35 bis 7,95 Euro für 51 bis 100 Quadratmeter sowie 6,35 bis 7,85 Euro bei Wohnräumen von 101 bis 130 Quadratmetern.

Angefertigt wird der Mietpreisbericht von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Coesfeld. Ziel des Mietpreisspiegels ist es, „als neutrale Marktübersicht eine Orientierungshilfe“ darzustellen, „die es den Mietvertragsparteien ermöglichen soll, den Mietpreis unter Berücksichtigung von sachlichen Gesichtspunkten eigenverantwortlich zu vereinbaren“, heißt es im aktuellen Mitspiegel. Grundlage ist eine schriftliche Umfrage bei Vermietern nicht-öffentlich geförderten Wohnraums.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.