Schützenkönig Tim Röwekamp und Schützenkönigin Anna Walter führen die Schützen bis zum nächsten regulären Schützenfest weiter an. © Spiller
Schützen in Herbern

Mit Fotostrecke: Herbstbiwak in Herbern: Endlich wieder Schützenfest nach über 800 Tagen

Der Bürgerschützenverein 1822 Herbern e.V. feierte sein Herbstbiwak. Nach über 800 Tagen seit dem letzten Schützenfest gab es endlich mal wieder die Möglichkeit zu einer Feier.

Der Graf-Ferdinand-von-Merveldt-Schützenplatz, Am Haselbüschken in Herbern war bereits seit Tagen festlich geschmückt. Nun endlich durften die Mitglieder des Bürgerschützenvereins 1822 Herbern e.V. (BSV 1822) am Wochenende wieder feiern.

Zu ihrem diesjährigen Herbstbiwak hatte der Vorstand seine Mitglieder mit Partnern zu Samstag (11. September) und Sonntag (12. September) eingeladen. Diesmal war durch die aktuelle Corona-Situation eine Feier nur vereinsintern möglich.

Bronzener Verdienstorden für Bürgermeister Thomas Stohldreier

Es waren sich jedoch alle einig, dass es endlich mal wieder Zeit wurde, die Uniformen aus dem Schrank zu holen und sich wieder mit seinen Schützenfreunden zu treffen. Denn über 800 Tage war dies nicht möglich.

Gründe für eine Feier gab es in diesem Jahr viele. Der Schützenplatz war durch die Unterstützung der Gemeinde Ascheberg mit neuen Strom- und Wasseranschlüssen aufgerüstet worden. Als Dank erhielt Bürgermeister Thomas Stohldreier, stellvertretend für alle Gemeindemitarbeiter, den „Bronzenen Verdienstorden“ verliehen.

Runkelkönig Alexander Walter mit seiner Schwester Anne.
Runkelkönig Alexander Walter mit seiner Schwester Anne. © Spiller © Spiller

Die im Herbst 2019 neu gegründete Damengarde des Vereins hatte an diesem Wochenende ihren ersten offiziellen Auftritt. In ihrer Generalversammlung wählten die 23 Damen vor einiger Zeit ihren ersten Vorstand. Wiebke Kaufmann ist seitdem 1. Vorsitzende, Anna Schlüter 2. Vorsitzende, Spieß Emma Brinkmann, 1. Offizierin Johanna Mönster, 2. Offizierin Rebecca Schlüter und Schriftführerin Janine Angelkort. „Es haben sich jetzt schon ein paar Damen gemeldet, die auch in unsere Garde eintreten möchten“, freut sich die Vorsitzende Wiebke Kaufmann. Stolz präsentieren die Damen auch ihre neuen Uniformen, bestehend aus Jeans, dunkelblauen Blazern mit einem selbst entworfenen Vereinsbutton und blauen Vereinsmützen.

2. Vorsitzender Johannes Schlüter, war glücklich, denn drei seiner Töchter gehören dem Vorstand der Damengarde an. „Anna, Rebecca und Janine sind auch immer schon gerne mit auf die Schützenfeste gekommen, als sie noch klein waren. Das ist bis heute so geblieben“, schmunzelt Schlüter stolz.

Feiern können auch Schützenkönig Tim Röwekamp und Schützenkönigin Anna Walter, denn ihre Amtszeit geht, bedingt durch die Coronazeit, besonders lange. Im nächsten Jahr gibt es das Schützenfest seit 200 Jahren, bis zu dieser Zeit werden die beiden den Verein regieren.

Alexander Walter ist der Runkelkönig 2021 der Schützen

Die einzige Königswürde, die in diesem Jahr vergeben wurde, war die des Runkelkönigs. Dieses Mal stand keine Runkel zur Verfügung, daher musste ein Kürbis herhalten. Ein spannendes Werfen endete, als Alexander Walter den Kürbis zu Fall brachte. Er ist nun der neue Runkelschützenkönig 2021.

Mitgestaltet wurde das Biwak von dem Spielmannszug der Kolpingsfamilie Herbern, der Blaskapelle Albersloh und der Blaskapelle Schwartländer Herbern e.V..

Fotostrecke

Herbstbiwak der Herberner Schützen 2021

Weiterhin feierten die Gastvereine Schützenverein Nordick, Jakobi-Bruderschaft Herbern, SV 1919 Herbern e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Herbern dieses Wochenende gemeinsam mit dem Bürgerschützenverein 1822 Herbern e. V.. Es gab frisch gezapftes Bier und gutes Essen. Ein DJ sorgte für gute Stimmung und lud die Gesellschaft zum Tanzen ein.

Der Sonntag startete um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. In dieser Zeit fanden über 80 Ehrungen statt. Besondere Verdienste sowie vereinstreue Mitglieder wurden gewürdigt und erhielten Auszeichnungen.

An beiden Tagen wurden Eingangskontrollen durchgeführt. Einlass gab es nur für Personen mit den drei G-Nachweisen (Geimpfte/Genesene oder Getestete mit nachgewiesenem negativen PCR-Test). Vorsitzender Karsten Nägeler freute sich über das gelungene Wochenende. „Wir sind so froh, dass wir wieder durchstarten können. Es ist ein Test für unser 200-jähriges Jubiläumsschützenfest im nächsten Jahr“.

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.