Musikerinnen spielten Musik garniert mit Poesie

Konzert im Bürgerforum

"Ich lade mir gern Gäste ein", versprachen Natalija Freitag und Magdalena Hermann im Titel ihres Konzerts, das am Sonntag im Bürgerforum erklang.

ASCHEBERG

von Von Nicole Klein-Weiland

, 24.10.2011, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Natalija Freitag (l.) und Magdalena Hermann gaben ein Konzert im Bürgerforum.

Natalija Freitag (l.) und Magdalena Hermann gaben ein Konzert im Bürgerforum.

In der Tat servierten die beiden Musikerinnen ihrem Publikum gastfreundliche Opern- und Operetten-Schmankerln und Filmmusik-Häppchen, garniert mit Poesie. "Wir haben ein buntes Bouquet für sie zusammengestellt", sicherte Magdalena Hermann dem Publikum im Bürgerforum zu.Schwungvolle Mischung Die Sopranistin gastierte dort zusammen mit Pianistin Natalija Freitag auf Einladung des Kunst- und Kulturvereins "Kukaduh" sowie der Musikschule Ascheberg. Unterstützt wurde das Konzert von der Inge und Wolfgang Tietze-Stiftung. Die Musikerinnen boten dabei eine schwungvolle Mischung beliebter Werke quer durch die Klassik-, Operetten- und Volksliederwelt. So gab es unter anderem Arien von Mozart und Puccini sowie ein emotionales "Ave Maria" zu hören. Pianistin Natalija Freitag, die bereits im April im Bürgerforum konzertiert und den Flügel eingeweiht hatte, trat immer wieder aus ihrer Begleitrolle heraus und zeigte ihre Fertigkeiten auch in Soli: in romantischen Filmmusiken, einem Mozart-Potpourri oder einem Reigen von Liedern zur Herbstzeit, bei denen das Publikum mitsang.Musikerinnen kamen aus Russland Der Schluss des Konzerts stand im Zeichen des Heimatlandes der beiden Musikerinnen - Russland. Mit Werken von Tschaikowsky, einem russischen Medley und dem Volkslied "Auf der Petersburger Straße" hätte das Konzert seinen Ausklang finden sollen. Doch das Publikum erklatschte sich mit anhaltendem Applaus noch mehrere Zugaben.

 

 

Lesen Sie jetzt