Tierrechtsorganisation fordert nach Beißattacke auf Hund Basti Hundeführerschein in NRW

Hunde-Attacke

Die Tierrechtsorganisation Peta fordert nach der Attacke auf den totgebissenen Hund Basti in Davensberg Konsequenzen. Ein Hundeführerschein soll in ganz NRW für mehr Sicherheit sorgen.

Davensberg

, 07.02.2019, 16:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Tierrechtsorganisation fordert nach Beißattacke auf Hund Basti Hundeführerschein in NRW

Die Tierschutzorganisation Peta fordert einen Hundeführerschein in Nordrhein-Westfalen. © dpa

Auf dem Weg nach Hause wurde Mischlingsrüde Basti vom Ehepaar Brüning in Davensberg von einem Jagdhund angegriffen. Trotz Operation konnten ihn die Ärzte nicht mehr retten. Eine Tat, die laut Tierrechtsorganisation Peta leicht hätte verhindert werden können.

Durch unsere Berichterstattung ist die Tierrechtsorganisation auf den Fall aufmerksam geworden und fordert nun die Einführung eines Hundeführerscheins in Nordrhein-Westfalen.

Theoriekurs und Praxisteil nötig

„Häufig genug können Besitzer gar nicht richtig einschätzen, wie ihr Hund mit anderen Tieren kommuniziert“, sagt Jana Hoger, Fachreferentin für tierische Mitbewohner bei Peta, auf Anfrage dieser Redaktion. Sogar bei erfahrenen Hundehaltern sei das Wissen um das Tier zum Teil nicht gut genug.

Der Hundeführerschein sieht vor, dass Halter schon vor Aufnahme des Tieres einen Theoriekurs absolvieren müssen, bei dem das notwendige Fachwissen über eine tiergerechte Haltung und Aspekte wie Kommunikation und Bedürfnisse von Hunden vermittelt werden. Anschließend folgt ein Praxisseminar in einer Hundeschule.

Hundeführerschein erzielt große Erfolge in Niedersachsen

Rund 3000 registrierte Beißvorfälle gegen Menschen gibt es in Deutschland, sodass einige Bundesländer bereits reagiert haben. Als erstes deutsches Bundesland hat Niedersachsen einen Sachkundenachweis für Hundehalter beschlossen – der allgemeine Hundeführerschein ist dort seit Juli 2013 verpflichtend.

„Hier sind die registrierten Beißvorfälle um rund ein Drittel gesunken“, sagt Hoger. Auch in München, Mannheim und Berlin gibt es bereits einen Hundeführerschein. Hier können Hundehalter zusätzlich von Ersparnissen bei der Hundesteuer profitieren.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt