Polizei war am Wochenende im Dauereinsatz

Mehrere Straftaten

Nein, an ein solches Wochenende wie das vergangene, an dem sich Straftaten derart häuften, kann sich Polizeioberkommissar Ralf Storcks, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Coesfeld, nicht erinnern.

ASCHEBERG

von Von Arndt Brede

, 19.04.2011, 12:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizeisprecher Ralf Storcks.

Polizeisprecher Ralf Storcks.

An Dreistigkeit kaum zu überbieten war aber der Fall, als eine Autofahrerin am Montagvormittag in Ascheberg an einer Kreuzung von Unbekannten ausgeraubt wurde. „Wir ermitteln in alle Richtungen, eben weil es so ungewöhnlich war“, sagt Ralf Storcks. Mehr wolle er aus ermittlungstaktischen Gründen nicht dazu sagen. Nur so viel: „Für unseren Bereich ist es eine völlig neue Methode.“ Ob die Polizei jetzt Handlungsbedarf sieht, etwa, indem sie die Polizeipräsenz in den Ortsteilen der Gemeinde Ascheberg verstärkt? „Nein, Streifenwagen und auch Beamte in Zivil sind nachts in den Ortskernen und Gewerbegebieten unterwegs.“ Niemand brauche Angst zu haben. Ein ausführliches Interview mit dem Polizeisprecher lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt