Profilschüler pflegen den jüdischen Friedhof

Termin vor dem Volkstrauertag

Der nächster Pflegetag auf dem jüdischen Friedhof am Waterfordwinkel in Herbern ist am Samstag, 16. November. Wieder sind alle eingeladen, mitzuhelfen.

HERBERN

10.11.2013, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Gruppe Nathan kümmert sich seit vielen Jahren um den jüdischen Friedhof in Werne.

Die Gruppe Nathan kümmert sich seit vielen Jahren um den jüdischen Friedhof in Werne.

„Mit unserer Arbeit möchten wir an die Menschen jüdischen Glaubens, die durch die Nationalsozialisten verfolgt wurden, erinnern.“ Gleichzeitig wollen sie den heute noch in Deutschland lebenden Juden deutlich machen, „dass wir diese schlimme Zeit nicht vergessen“. Die Schüler treffen sich um 11 Uhr am Friedhof. „Wir brauchen ein bis zwei Stunden. Diejenigen, die nicht aus Herbern kommen, sollten sich untereinander absprechen und Fahrgemeinschaften bilden“, so Elisabeth Juhl.

Die Lehrerin appelliert: „Bitte nehmt diesen Termin sehr ernst, auch wenn es ein Samstag ist und ihr vielleicht lieber ausschlafen möchtet.“ Es komme auf jeden einzelnen an: „Je mehr wir sind und je ernster jeder seine Aufgabe nimmt, desto schneller werden wir fertig.“ Natürlich gibt es auch Helfer von außerhalb der Profilschule. Mitmachen kann jeder – mitbringen sollten die Helfer einen Eimer oder einen Sammelsack sowie ein Messer oder ähnliches Gerät zum Unkraut entfernen. Elisabeth Juhl empfiehlt außerdem warme Handschuhe.

Lesen Sie jetzt