Schadstoffmobil sammelt Sonderabfälle ein

Entsorgung

Wohin mit Altbatterien, Pflanzenschutz- oder Schädlingsbekämpfungsmitteln, die nicht mehr gebraucht werden? Auf keinen Fall dürfen diese Dinge über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Für diesen Sonderabfall steht in allen drei Gemeindeteilen am Samstag das Schadstoffmobil bereit.

ASCHEBERG

13.03.2012, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nicht zu den Sonderabfällen gehören pinselreine Farb- und Lackdosen sowie ausgetrocknete Pinsel. Leuchtstoffröhren können nicht mehr am Schadstoffmobil abgegeben werden, diese werden auf den Recyclinghöfen Ascheberg und Herbern angenommen. Altmedikamente werden über die Restmülltonne entsorgt. Das Schadstoffmobil wird am Samstag in Herbern von 9 bis 10 Uhr, Südfeld Gewerbegebiet (Nähe Recyclinghof), in Ascheberg von 10.15 bis 11.45 Uhr, Industriestraße in der Nähe des gemeindlichen Recyclinghofes, und in Davensberg, von 12 bis 13 Uhr, Feuerwehrgerätehaus, Burgstraße, eingesetzt. Die Bürger werden gebeten, die Schadstoffe nicht einfach an den Standorten abzustellen, sondern diese direkt den Mitarbeitern des Entsorgungsunternehmens zu übergeben. Möglich ist, dass das Eintreffen des Schadstoffmobiles sich verzögert, wenn an den vorherigen Standorten großer Andrang bestand. Auch in solchen Fällen bittet die Verwaltung, auf das Schadstoffmobil zu warten.

Lesen Sie jetzt